Seiteninhalt

Cittaslow

Neustadt an der Weinstraße ist Teil des ersten lokalen Cittaslow-Netzwerks in Deutschland 

Das Ziel von Cittaslow ist: In einer globalisierten und immer hektischer werdenden Welt die lokale Identität und Unverwechselbarkeit in vielen Lebens- und Wirtschaftsbereichen bewahren und weiterentwickeln.

Der Impuls kam aus Italien und sorgte schließlich dafür, dass Deidesheim und Maikammer zusammen mit der Stadt Neustadt an der Weinstraße seit Januar 2022, das erste lokale Cittaslow-Netzwerk bilden. „Wir konnten den Vorteilen nicht wiederstehen“, sagte Neustadts Oberbürgermeister Marc Weigel, als er die Zusammenarbeit mit seiner Unterschrift besiegelte, ebenso wie Deidesheims Stadtbürgermeister, Präsident der Deutschen und Vizepräsident der Internationalen Cittaslow-Vereinigung Manfred Dörr und Maikammers Ortsbürgermeister Karl Schäfer.

Die Stadt Neustadt an der Weinstraße ist zwar als Stadt zu groß, um selbst Mitglied der Cittaslow-Vereinigung zu werden, aber als Stadt mit Cittaslow-Unterstützungsstatus und gemeinsam mit Deidesheim und Maikammer entsteht ein lokales Netzwerk, das auf die ganze Nachhaltigkeitsregion Deutsche Weinstraße und die Pfalz ausstrahlt und diese mit Impulsen stärkt. Der Vorbildcharakter für ähnliche Projekte wird auch über die deutschen Grenzen hinaus wirken.

Gemeinsam machen wir uns auf den Weg! Als stolzes Symbol und Erkennungszeichen der Organisation begleitet uns die orangefarbene Schnecke, die auf ihrem Haus die Silhouette einer Stadt trägt.