Seiteninhalt

Senioren

Neustadt an der Weinstraße bietet Seniorinnen und Senioren vielfältige Möglichkeiten bis ins hohe Alter ein aktives und selbstständiges Leben zu führen.


Seniorenberatung und Seniorentelefon

Jeden Montag, von 14 bis 16 Uhr, berät der Vorsitzende des Seniorenbeirates Neustadt an der Weinstraße e.V., Dieter Brixius, Seniorinnen und Senioren in der Bürgerecke, in der Schlachthofstraße 52 a.
In dieser Zeit ist er auch telefonisch unter der Nummer 06321/ 13151 zu erreichen.

Außerhalb dieser Zeiten steht auch ein Seniorentelefon zur Verfügung. Es ist unter der Telefonnummer 0152-08679122 erreichbar.

Seniorenwegweiser

Der Seniorenwegweiser der Stadt Neustadt an der Weinstraße und Umgebung informiert über Beratungs- und Hilfsangebote sowie über die vielfältigen Möglichkeiten aktiv zu werden und zu bleiben.

Gemeindeschwesterplus - Ein Angebot für ältere Menschen

Die meisten Menschen möchten auch im Alter gerne so lange wie möglich in ihrem Haus oder ihrer vertrauten Wohnung leben. Diesen Wunsch wollen wir mit dem Angebot der Gemeindeschwesterplus unterstützen.

Die Gemeindeschwesterplus berät hochbetagte Menschen, die noch nicht pflegebedürftig sind, aber doch hier und da merken, dass sie nicht mehr alles problemlos alleine meistern können. Die Beratung durch die Fachkräfte im Projekt Gemeindeschwesterplus ist kostenfrei und erfolgt auf Wunsch zu Hause oder digital.

Die Gemeindeschwesterplus unterstützt und hört zu

Sie möchten solange es geht zu Hause wohnen, aber der Alltag ist manchmal beschwerlich? Dann wenden Sie sich vertrauensvoll an die Gemeindeschwesterplus. Sie hat ein offenes Ohr für Sie und kommt auf Wunsch zu Ihnen nach Hause.

• Sie kennt Möglichkeiten, die Ihren Alltag erleichtern und Ihre Gesundheit stärken können.

• Sie kennt Freizeitangebote und Nachbarschaftshilfen und stellt auf Wunsch die Kontakte her.

• Sie stellt bei Fragen rund um das Thema Pflege einen direkten Kontakt zum örtlichen Pflegestützpunkt her.

• Sie selbst führt keine pflegerischen Tätigkeiten aus.

Auflistung der Pflegeeinrichtungen 

Hier finden Sie eine Auflistung der Seniorenpflegeheime in Neustadt an der Weinstraße und Lambrecht: 

Neustadt an der Weinstraße:

Altenwohnheim Rotkreuzstift
Rotkreuzstraße 25
67433 Neustadt
Telefon: 0 63 21 / 48 44 81
Homepage: www.drk-schwesternschaft-neustadt.de

Caritas-Altenzentrum St. Ulrich
Konrad-Adenauer-Straße 49
67433 Neustadt
Telefon: 0 63 21 / 3 85 6 0
Homepage: www.st-ulrich-cbs-speyer.de

Paul-Gerhardt-Haus 
Evangelisches Alten- und Pflegeheim
Erkenbrechtstraße 38
67434 Neustadt
Telefon: 0 63 21 / 8 90 70
Homepage: www.lvim-pfalz.de

Römergarten Residenz Haus Florian
Talmühlenstraße 14
67433 Neustadt
Telefon: 06321 / 88 03 - 0
Homepage: www.roemergarten-residenzen.de

Seniorenheim Haardtblick
Gäubahnstraße 2
67435 Neustadt
Telefon: 0 63 27 / 97 65 29 0
Homepage: www.reichsbund-freier-schwestern.de

GDA Wohnstift
Haardter Straße 6
67433 Neustadt
Telefon: 0 63 21 / 370
Homepage: www.gda.de


Lambrecht:

AWO Seniorenheim Lambrechter Tal
Klostergartenstraße 1
67466 Lambrecht
Telefon: 06325/1801-0
Homepage: seniorenhaus-lambrechter-tal@awo-pfalz.de

 

 Seniorenbeirat Neustadt an der Weinstraße e.V.

Aufgaben und Ziele des Seniorenbeirates Neustadt an der Weinstraße e.V.

Der Seniorenbeirat ist die ehrenamtliche und als gemeinnützig anerkannte Gemeinschaftsorganisation für selbständige Gruppen, Organisationen und den im Stadtrat vertretenen politischen Gruppierungen sowie auch engagierten Einzelmitgliedern, die auf dem Gebiet der Seniorenarbeit in Neustadt an der Weinstraße tätig sind.
Er ist ein Interessenvertreter für die Belange der älteren Bevölkerung gegenüber öffentlichen Einrichtungen und Verwaltungen und Mitglied im Stadtratsausschuss Soziales und Senioren.

Aufgabe des Seniorenbeirates Neustadt an der Weinstraße e.V. ist

  •  die Beratung kommunalpolitischer Gremien und andere Einrichtungen, die sich mit unserer älteren Bevölkerung befassen. Er hat beratende Mitglieder im Stadtratsausschuss Soziales und Senioren. Mit der Abteilung Behinderte, Senioren und Betreuung der Stadtverwaltung Neustadt wird eng zusammen gearbeitet. Er ermuntert Senioren, an Regelungen und Entscheidungen der öffentlichen Hand mitzuwirken. Der Seniorenbeirat ermuntert Senioren, sich an seiner Arbeit engagiert zu beteiligen.
  • über die Landes- und Bundes-Senioren-Vertretung die erarbeiteten Vorstellungen zu allgemein die ältere Bevölkerung betreffenden Regelungen den Regierungen und Parlamenten einzubringen.
  • die Förderung der Weiterbildung für die ältere Bevölkerung in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule, des Mehrgenerationenhaus/Haus der Familie und ähnlicher Einrichtungen.
  • die Zusammenarbeit mit den Einrichtungen und Beratungsstellen der stationären und ambulanten Versorgung. Die Menschen werden bei ihren Anliegen beraten und soweit wie möglich zu unterstützen.

Mitglieder des Vorstandes des Seniorenbeirates
• Dieter Brixius
• Ellen Nicolai
• Luigi Hohenegger
• Ida Müller
• Ernst Ohmer
• Werner Kretz

Mitglieder des Seniorenbeirates Neustadt an der Weinstraße e.V. sind Gruppierungen und Einrichtungen der Seniorenarbeit sowie die politischen Parteien und die Wohlfahrtsverbände. Jede Bürgerin und jeder Bürger ab 60 Jahre kann auch Einzelmitglied des Seniorenbeirates Neustadt an der Weinstraße e.V. werden. Mitgliedsbeiträge werden nicht erhoben.

Der Beirat ist erreichbar über den Vorsitzenden
Dieter Brixius
Tel.: Seniorentelefon 0152 08 67 91 22
Email: dieter_brixius@yahoo.de