Seiteninhalt

Natur & Umwelt Aktuell


ACHTUNG: Die Neustadter Baumfördersatzung ist seit dem 16.09.2021 in Kraft. Ein Antrag auf Aufnahme eines privaten Baums in das Kataster kann über die Tel.-Nr. 855-1538 oder durch Anfrage an die E-Mail-Adresse umwelt@neustadt.eu bezogen werden.



Ankündigung: »Workshops – Hochwasser- und Starkregenvorsorge«

In örtlichen Hochwasser- und Starkregenvorsorgekonzepten werden in einem Beteiligungsprozess mit allen Akteuren ortsspezifische Hochwasservorsorgelösungen gesucht und die Eigenvorsorge aller Beteiligten gestärkt. Dazu erfolgten im September 2022 Ortsbegehungen, um gemeinsam mit vielen Bürgerinnen und Bürgern Erfahrungen über vergangene Überschwemmungsereignisse und Risikostellen sammeln zu können. Im November / Dezember findet in den Teileinzugsgebieten der erste von zwei Workshops statt in dem der zusammengetragene Wissensstand über Risikobereiche vorgestellt wird sowie insbesondere auch ein Austausch über mögliche Vorsorgemaßnahmen erfolgen soll. Wichtig ist auch hier wieder möglichst viele Ideen und Anregungen aus der Bürgerschaft mit ins Vorsorgekonzept einfließen lassen zu können. Gerade dieser erste Workshop verspricht sehr interessant für alle Bürgerinnen und Bürger im jeweiligen Gebiet zu werden, da er erstmals die Möglichkeit bietet, sich umfassend über Risikobereiche in seiner Umgebung zu informieren und zusätzlich auch Gelegenheit gibt, sich mit Ideen und Vorschlägen für Vorsorgemaßnahmen einzubringen.

In jedem Teileinzugsgebiet wird ein solcher Workshop stattfinden. Die ersten Termine finden Sie hier:

  • 17.11.2022, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr (Festhalle Diedesfeld) für das Teileinzugsgebiet Hambach / Diedesfeld
  • 24.11.2022, 18:00 - 20:00 Uhr (Festhalle Duttweiler) für das Teileinzugsgebiet Duttweiler / Geinsheim
  • 30.11.2022, 18:00 - 20:00 Uhr (Filmsaal der August-Becker-Schule) für das Teileinzugsgeniet Lachen-Speyerdorf
  • 05.12.2022, 18:00 - 20:00 Uhr (Ratssaal) für das Teileinzugsgebiet Schöntal / Stadtwald
  • 08.12.2022, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr (Protestantisches Gemeindehaus Haardt) für das Teileinzugsgebiet Haardt / Mußbach
  • 15.12.2022, 18:00 - 20:00 Uhr (Ratssaal) für das Teileinzugsgebiet Kernstadt
  • 16.01.2023, 18:00 - 20:00 Uhr (Meerspinnhalle Gimmeldingen) für das Teileinzugsgebiet Königsbach / Gimmeldingen
  • 19.01.2023, 18:00 - 20:00 Uhr (Meerspinnhalle Gimmeldingen)für das Teileinzugsgebiet Mußbach / Gimmeldingen

Weitere Informationen finden Sie im Bereich Hochwasserschutz.



„Müll nicht rum“ Kampagne

Während die Menschheit vor etwa 50 Jahren noch mit den Ressourcen einer Erde zurechtkam, würden wir nach heutigem Verbrauch 1,7 Erden benötigen.Ein Instrument, um Ressourcen zu schonen ist die Abfallvermeidung. Entdecken Sie auf der Seite des Umweltministeriums 5 Wege Ihren Müllverbrauch drastisch zu reduzieren und unsere Welt zu schonen: https://muellnichtrum.rlp.de/


19.01.2023
Dies ist ein neues Ausmaß illegaler Müllentsorgung im Wald.
Auf dem Fahrweg vom Kaltenbrunner Tal zur Hellerhütte haben bisher Unbekannte größere Mengen Müll illegal entsorgt. Das hat die Abteilung Landwirtschaft und Umwelt mitgeteilt. Mehr
11.01.2023
Aussichtspunkt Bergstein
Bisher Unbekannte haben die komplette Absturzsicherung auf dem Aussichtspunkt „Bergstein“ unterhalb des Weinbiets – illegal – entfernt und wie zur Abholung an einem Baum angelehnt bereitgestellt. Das hat die Abteilung Landwirtschaft und Umwelt mitgeteilt. Mehr
12.12.2022
Wald
In Lachen-Speyerdorf ist erneut ein Reh gerissen worden. Der Hinweis ging am 5. Dezember beim Jagdpächter ein, der wiederum die Stadtverwaltung informierte. Das tote Tier wurde auf einer Wiese in der Nähe des Ritterbüschels gefunden. Mehr
02.12.2022
Hochwasser
Im Rathaus am Marktplatz sowie im Ortsbezirk Haardt finden die nächsten Bürgerworkshops im Rahmen der Konzepterstellung zur Hochwasser- und Starkregenvorsorge statt. Mehr
10.11.2022
Bürgerworkshops zur Hochwasser- und Starkregenvorsorge starten
Mit Bürgerworkshops geht die Erstellung des städtischen Konzepts zur Hochwasser- und Starkregenvorsorge in Neustadt an der Weinstraße in die nächste Runde. Nachdem die öffentlichen Ortsbegehungen in allen Teilen des Einzugsgebiets abgeschlossen sind und dazu umfangreiche Auswertungen angefertigt wurden, werden die Zwischenergebnisse nun vorgestellt und mit den Bürgerinnen und Bürgern besprochen. Hierbei sind auch weitere Hinweise für die Konzepterstellung willkommen. Mehr
10.11.2022
Totholzanschwemmung im Bachlauf beim Hochwasserrückhaltebecken oberhalb der ehemaligen Tuchfabrik © Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße
Mit der Erarbeitung eines umfassenden Konzepts bereitet sich Neustadt an der Weinstraße auf eventuelle Hochwasser- und Sturzflut-Ereignisse vor. In diesem Zusammenhang fanden im September 2022 in jedem Neustadter Ortsteil öffentliche Gewässerbegehungen statt, zu der alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen waren und auch gern über ihre Erfahrungen mit Hochwasser und Starkregen berichten konnten. Die Ergebnisse dieser Rundgänge sind nun online abrufbar. Mehr
27.10.2022
Klima
Neustadt an der Weinstraße hat eine Förderzusage über 146.000 Euro erhalten. Die Mittel stammen aus dem Förderprogramm „Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV). Mehr
25.10.2022
Durchforstungsholz
Wenn die Blätter sich verfärben und die Bäume in den Winterschlaf fallen, beginnt die Haupt-Erntezeit im Stadtwald Neustadt. „Trotz und gerade wegen der klimawandelbedingten Ausfälle bei einigen Baumarten werden Waldbestände durchforstet und Holz geerntet. Der Beginn der Vegetationsruhe ist der Startschuss für die Holzernte im Laub- und Nadelwald“, erklärt der Neustadter Förster Jens Bramenkamp vom Revier Hohe Loog. Mehr
14.10.2022
Die beschädigte Linde am Jahnplatz
Wie der Stadt aus Lachen-Speyerdorf gemeldet wurde, ist kürzlich bei Bauarbeiten am Jahnplatz die östlichste der drei noch erhaltenen Linden durch Verletzungen im Wurzelbereich beim Einbau von Tiefenbordsteinen beschädigt worden. Mehr
13.10.2022
Das ist die Ölspur, die am 5. Oktober, verursacht wurde. Wer beobachtet hat, wer für die am 4. Oktober verantwortlich ist, wird gebeten, sich zu melden.
Die Stadtverwaltung bittet Bürgerinnen und Bürger um Mithilfe: Am Dienstag, 4. Oktober 2022, wurden im Osten der Hambacher Höhe Fahrbahnen mit Öl kontaminiert. Die Spurenlage legt nahe, dass es sich bei dem Verursacher um ein Entsorgungsfahrzeug gehandelt hat. Mehr
13.10.2022
Der Sperrmüll wurde in der Nähe der Aumühle entsorgt.
Die Abteilung Landwirtschaft und Umwelt hat kürzlich – wieder einmal – illegal entsorgten Sperrmüll entdeckt, dieses Mal südlich der B39 an der Aumühle. Es handelt sich dabei um den Großteil einer Wohnungseinrichtung, unter anderem ein mit zwischenzeitlich verbotenen Kühlmitteln betriebener Kühlschrank, eine Waschmaschine, diverse Schränke, Teppichboden, Wäscheständer und Kinderspielzeug. Mehr
08.09.2022
Umweltengagement WBG
Die Wohnungsbaugesellschaft WBG erhält in diesem Jahr den Umweltpreis der Stadt. Die feierliche Überreichung durch Umweltdezernentin Waltraud Blarr fand im Mieterbüro der WBG statt. Mehr
30.08.2022
der renaturierte Kanzgraben
Nach dem baulichen Abschluss der Naturierung des Kanzgrabens in Lachen-Speyerdorf auf einer Länge von rund 300 Metern fehlt nun noch eine dauerhafte Absturzsicherung zur Straße hin. Bisher diente eine rot-weiße Absperrschranke als Provisorium. Mehr
15.08.2022
Einzugsgebiet
Hochwasser und Starkregen lassen sich nicht verhindern. Ein absoluter Schutz, auch zum Beispiel durch technische Maßnahmen, ist nicht möglich. Um die Schäden soweit wie möglich zu vermindern, ist jedoch eine Vorbereitung auf Hochwasser und auf Starkregen möglich. Mehr
29.07.2022
Fläche vor dem Mulchen
In Mußbach am Ende der Straße „Schießmauer“ haben bisher Unbekannte eine komplette Ausgleichsfläche gemulcht. Das hat Dr. Wolfram Husemann der städtischen Umweltabteilung mitgeteilt. Mehr
21.07.2022
INFO
Bei der Stadtverwaltung Neustadt ziehen einige Abteilungen in neue Räume in der Karl-Helfferich-Straße 2 um. Betroffen sind die Informationstechnik, die Vergabestelle sowie die Abteilung Landwirtschaft und Umwelt. Mehr
20.07.2022
Ungenehmigte Wasserentnahme mittels Motorpumpe aus dem Rehbach © Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße
Aufgrund der anhaltenden Trockenheit und Hitze führen die Bäche im Stadtgebiet wenig Wasser. Durch illegale Wasserentnahmen mit Pumpen zur Bewässerung von Gärten, Grünflächen oder landwirtschaftlich genutzten Flächen kann diese Situation verschärft werden. Daher weist die Untere Wasserbehörde bei der Stadtverwaltung Neustadt darauf hin, dass eine solche Entnahme aus Gewässern wie Speyerbach, Rehbach oder Kanzgraben ohne eine entsprechende Genehmigung nicht zulässig ist. Mehr
20.07.2022
Zukunftstag 2022: Der "Plastik-Zyklus" © TKS GmbH
Energie, unser Lebenselixier – wo kommt sie her, wo geht sie hin? Wie kann ich mir in Neustadt an der Weinstraße kostenlos ein Lastenrad des BUND ausleihen? Was plant Neustadt an der Weinstraße für die Zukunft? Auf diese und viele weitere Fragen erhielten Besucherinnen und Besucher des ersten Zukunftstages spannende Antworten. Eingeladen hatten die Stadt Neustadt an der Weinstraße und das Green Camp Neustadt. Mehr
18.07.2022
INFO
Mit der Erarbeitung eines umfassenden Konzepts bereitet sich Neustadt an der Weinstraße auf eventuelle Hochwasser- und Sturzflut-Ereignisse vor. Worum es dabei genau geht, zeigt die öffentliche Auftaktveranstaltung zum Thema, die ab Dienstag, 26. Juli, mehrfach im Fernsehen beim Offenen Kanal Weinstraße ausgestrahlt wird und jetzt schon unter www.youtube.com/okweinstrasse beziehungsweise unter dem Direktlink https://youtu.be/puYMJQfcOq0 abrufbar ist. Mehr
15.07.2022
Naturschutzwart Bernd Hoos vor der neuen Tafel an der Josephskapelle.
Der städtische Naturschutzwart Bernd Hoos und die Auszubildende Sina Decker haben eine neue Infotafel an der Ruine der Josephskapelle aufgestellt. Mehr
13.04.2022
Waldbruch durch Schnee und Regen
Regen und Schneesturm in der vergangenen Woche haben zu verheerenden Schneebrüchen im Stadtwald geführt. Das berichten die Revierförster Klaus Burkhart und Jens Bramenkamp nach ihren großflächigen Inspektionen. Mehr
12.04.2022
Grünabschnitt
Gartenabfälle wachsen gerne mal zu größeren Haufen an. Doch wohin damit? Eine einfache und schnelle Methode ist das Verbrennen. Das stört aber nicht nur die Nachbarn und fördert den Klimawandel, sondern ist meist auch nicht erlaubt. Mehr
12.04.2022
Wasserschlauch
Die Stadt Neustadt an der Weinstraße hat ihr zukünftiges, kombiniertes Hochwasser- und Starkregenvorsorgekonzept auf den Weg gebracht. Der Startschuss fiel im Ratssaal bei einem Gespräch zwischen Verwaltung, beteiligten Behörden und Versorgungsunternehmen. Moderiert wurde das Treffen von der Ingenieurgesellschaft Pappon + Riedel mbH (IPR consult), die das Konzept erstellt hat und auch die Projektleitung übernimmt. Mehr
Alternativbild
„Neustadts Baumfördersatzung seit 16.9.2021 in Kraft Mehr
22.12.2020
Alternativbild
Der Stadtrat der Stadt Neustadt hatte 2016 beschlossen eine Grundwasserstudie in Auftrag zu geben, die ermitteln sollte, ob der Grundwasserspiegel im obersten Grundwasserleiter wie anhand des von Jahr zu Jahr weiter absinkenden Wasserspiegels des Mussbacher Baggerweihers zu befürchten tatsächlich absinkt. Außerdem sollte geprüft werden, wie sich nach den derzeitigen Klimaprognosen des Landes der Klimawandel auf die Stadt Neustadt und speziell auch auf die Grundwasserneubildung ausweisen wird. Dritter Teil sollte die Sammlung von Ideen für Maßnahmen zur Grundwasseranreicherung sein und die Bewertung ihrer Effektivität unter Einbeziehung des bestehenden Grundwassermodells des Büros BGS Umwelt für Neustadt. Mehr
22.12.2020