Seiteninhalt

"NeuSTADT im Aufbruch - gemeinsam in die Zukunft"

NiA – Strategieprozess für die Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße

Hintergrund, Vorgehen und Status

In „Verwaltungsdialogen des Oberbürgermeisters“ und durch die Ergebnisse einer Mitarbeiterbefragung wurde bereits Anfang 2018 deutlich, dass eine Neuausrichtung der Stadtverwaltung Neustadt in Struktur, Organisation, Prozessen und Arbeitskultur ansteht.

Im Auftakt-Workshop mit dem Führungskreis der Stadtverwaltung im Mai 2018 erfolgte eine erste Standortbestimmung. Der Führungskreis war sich einig, dass eine Veränderung und Zukunftsentwicklung der Stadtverwaltung aus externen & internen Gründen zwingend erforderlich ist.

Der dafür initiierte Strategieentwicklungs-Prozess mit starker Mitwirkungsmöglichkeit der Mitarbeitenden wird unter Federführung des Oberbürgermeisters von einer dafür gebildeten Strategiegruppe mit verwaltungsinterner Koordination und externer Beratung gesteuert und bearbeitet.

Die Strategiegruppe arbeitete 2019 in intensiven Workshops und Arbeitsgruppen an der Strategieentwicklung. Unter Einbeziehung der Stadtverwaltungs-Führungskräfte & Belegschaft sowie der Außensicht der relevanten Anspruchsgruppen und des Stadtrats wurden eine gemeinsame VISION und STRATEGISCHE ZIELE erarbeitet sowie LEITPROJEKTE mit konkreten PROJEKTEN definiert.

Für die Strategieumsetzung ab 2020 wurden zur Bearbeitung der Projekte mit großem Beitrag der Belegschaft hierarchie- und fachbereichsübergreifende Projektteams sorgsam zusammengesetzt.

Der durch die Corona-Pandemie verzögerte Auftakt der Projektarbeit fand nach erneuter Priorisierung der Projekte in zeitlich gestaffelten Projektstarts seit Oktober 2020 in neuen, angemessenen Formaten statt. o Der Aufbau einer pragmatischen NiA-Projekt-Organisation und eine Qualifizierungsinitiative „Projektmanagement in der Verwaltung“ wurde April 2020 gestartet und trotz Pandemie-Bedingungen schrittweise verwirklicht.

Die Stadtverwaltung hat sich mit „NeuSTADT im Aufbruch“ gemeinsam auf den Weg in die Zukunft gemacht.

Dieser langfristige Veränderungsprozess wird ein Dauerlauf über die nächsten Jahre, den alle Beteiligten in der Verwaltung zusammen gestalten und umsetzen wollen.

Die vom Führungskreis und Stadtrat verabschiedeten übergeordneten Ziele für den Strategieprozess „NeuSTADT im Aufbruch“

  • Die Stadtverwaltung zu einer zukunftsfähigen, kundenorientierten Verwaltungsorganisation entwickeln, die in Struktur, Prozessen und Arbeitskultur den Erfordernissen der relevanten Herausforderungen und Trends gerecht wird.
  • Dabei eine hohe Akzeptanz bei der Belegschaft und unseren „Anspruchsgruppen“ (bei Bürgern & Unternehmen) für die Zukunftsausrichtung der Verwaltung erreichen.
  • Ein positives Image der Stadtverwaltung bei den Neustadter Bürgern, Unternehmen und den Partnern der Verwaltung nachhaltig (wieder) herstellen.

Wichtige Meilensteine in der NiA-Strategieentwicklung

  • NiA-Beteiligungs-Workshop im März 2019 mit rund 750 Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter der Stadtverwaltung / Tochtergesellschaften
  • NiA-Projekte-Marktplatz im November 2019 für alle an der aktiven Projektmitarbeit interessierten Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter der Stadtverwaltung / Tochtergesellschaften

Strategieentwicklung –AUF EINEN BLICK
NiA – Strategieprozess für die Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße

  • EINE Vision.
  • 10 strategische Ziele in 5 Handlungsfeldern, die auf die Vision einzahlen.
  • 25 Leitprojekte („Korridor-Themen“).
  • In den 25 Leitprojekten:
    • 40 Projekte, die wir seit 2020 neu auf den Weg bringen (Aufbruch-Projekte).
    • 14 dieser Projekte sind nach pandemiebedingt angepasster Planung bis 01/2021 gestartet (statt ursprünglich geplant 26 startende Projekte in 2020).
  • 40 Projekte, die schon gestartet waren, haben unter NiA eine strategische Einordnung bekommen (Bestands-Projekte).
  • EINTeam - Führungskräfte & Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung.

Weitere Details und Informationen zum Prozess, finden Sie hier.

Handelnde Personen & Ansprechpartner rund um NeuSTADT im Aufbruch