Seiteninhalt

Breitbandausbau in Neustadt an der Weinstraße

Die Stadt Neustadt an der Weinstraße sieht die flächendeckende Versorgung ihrer Bürgerinnen und Bürger mit schnellen Internetanschlüssen als eine zentrale Aufgabe. Im Rahmen der uns zustehenden Kompetenzen und rechtlichen Rahmenbedingungen nach dem Telekommunikationsgesetz (TKG) arbeitet die Stadt dabei mit verschiedenen Telekommunikationsunternehmen, die in Neustadt an der Weinstraße und ihren Ortsteilen Telekommunikationsnetze unterhalten, zusammen, um einen möglichst flächendeckenden Ausbau gewährleisten zu können.

 Aktuell stehen bei uns die folgenden Ausbauprojekte an:

Neubaugebiet Schlachthof-Speyerdorfer Straße (ehemals SULO)

Das Neubaugebiet wird durch die Deutsche Telekom mit Glasfaseranschlüssen bis in Haus (sogenannten FTTH – fibre to the home) erschlossen. Kaufinteressenten steht die Deutsche Telekom dabei für Fragen zum Ausbau gerne beratend zur Seite.

Kontaktdaten für interessierte Personen:

Bauherrenservice, Tel.: 0800 330 1903

Ausbau „Neustadt-Nord“

Die Deutsche Glasfaser GmbH steht aktuell vor dem Ausbau der nördlichen Ortsbezirke Mußbach, Gimmeldingen, Haardt und Königsbach. Dabei werden Glasfaserleitungen bis in die Häuser (sogenanntes FTTH – fibre to the home) verlegt. Bauausführende Firma ist die Zener Telekom GmbH.

Im November des Jahres 2021 wurden bereits die sogenannten PoP-Standorte (Point of Presence) gesetzt. Dabei handelt es sich um größere Verteilerstandorte, von denen aus die  Internetverbindungen in die Ortsbezirke gelangen. Einer davon befindet sich in Mußbach, nahe der Mußbacher Landstraße, Ortseingang, ein weiterer in Gimmeldingen, nahe des Friedhofs an einem Feldweg in der Nähe der Neusatzstraße.

Für Fragen bezüglich des Ausbaus steht Ihnen die Deutsche Glasfaser GmbH gerne zur Verfügung. Kontaktmöglichkeiten finden Sie unter: www.deutsche-glasfaser.de/service/kontakt/