Seiteninhalt

Beauftragte für Migration

Um die Integration in Neustadt an der Weinstraße zu fördern, gibt es in unserer Stadt neben dem Beirat für Migration und Integration sowie zahlreichen ehrenamtlich Tätigen auch eine offizielle Integrationsbeauftragte. Dies ist seit 1999 Eredesvinda López.

Frau López ist in Gabaldon, Spanien, geboren und lebt seit 1986 in Neustadt an der Weinstraße. Sie ist hauptberuflich in der ambulanten Pflege tätig; abends gibt die Literaturhistorikerin, Fremdsprachenkorrespondentin und begeisterte Anhängerin von Don Quijote Sprachunterricht.

Frau López ist Ansprechpartnerin für alle Fragen, die im Zusammenhang mit der Integration von zugewanderten aber auch bereits seit langem hier lebenden Migrantinnen und Migranten stehen. Sie arbeitet eng mit dem Beirat für Migration und Integration zusammen.

Ein wesentlicher Schwerpunkt der Tätigkeit von Frau López ist die Verbesserung der Bildungs- und Ausbildungssituation von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund.
Aus diesem Grund hat sie vor vielen Jahren mit dem Lehrer Yilmaz Ilgaz das Projekt "Integration durch Bildung - Sprachförderung für Kinder und Jugendliche" ins Leben gerufen.

Täglich von Montag bis Freitag treffen sich nachmittags von 13.30 – 16.00 Uhr im Interkulturellen Haus in der Talstraße 9 Kinder und Jugendliche, um gemeinsam zu lernen und zu musizieren.

Und was zunächst klein und im eigenen Wohnzimmer begann, ist inzwischen zu einer festen Einrichtung für Sprachförderung geworden. Rund 50 Kinder und Jugendliche nutzen inzwischen das Angebot, das von der Stadt Neustadt an der Weinstraße unterstützt wird. Sie werden dort bei ihren Hausaufgaben betreut und in Deutsch, Englisch, Mathematik oder Kunst unterrichtet und entsprechend ihren Fähigkeiten individuell gefördert. Der Unterricht ist für die Schülerinnen und Schüler kostenlos – die Lehrer engagieren sich freiwillig.

Bei dem Projekt "Integration durch Bildung" spielt das gemeinsame Miteinander eine wichtige Rolle. Neben dem Lernen stehen Spielen, Basteln und Musizieren auf dem Programm. Die Kinder haben die Möglichkeit, ein Instrument zu erlernen. Das liegt Frau López besonders am Herzen, denn "Musik fördert die Intelligenz von Kindern und verbindet die Menschen", so die Integrationsbeauftragte.

Im Jahr 2009 hat Frau López den Ehrensache-Preis des SWR erhalten. TV-Moderatorin Franziska Reichenbacher ist Patin des Projekts und besuchte Frau López und die Kinder der Sprachförderung in Neustadt.

"Ich habe das Projekt 'Integration durch Bildung' in Neustadt kennengelernt und bin überzeugt, dass alle Kinder von diesem Projekt profitieren. Es ist toll was Frau López und ihr engagiertes Team dort leisten. In dieser freundlichen, offenen Atmosphäre können die Kinder lernen, sie werden vielseitig unterstützt und ermutigt. Wir alle müssen mithelfen, dass Kinder und Jugendliche auf dem Bildungsweg nicht 'verloren' gehen - hier in Neustadt wird tagtäglich ein wichtiger Beitrag dazu geleistet."
(Franziska Reichenbacher)