Seiteninhalt

Diedesfeld

Das Weindorf liegt am geographischen Mittelpunkt der Deutschen Weinstraße, der am südlichen Ortsrand mit einem Sandstein markiert ist.

Die über 2000 Jahre alte Weinbautradition prägt das Dorfbild mit restauriertem Fachwerk und Sandsteinmauern. Die Barockkirche St. Remigius mit ihrer Rokokokanzel wurde im 18. Jh. erbaut. Der Remigiusbrunnen vor der Kirche ist mit Keramik aus glasiertem Naturstein geschaffen. 200 Jahre älter ist das Rathaus (1601) mit dem pfalzweit größten Brunnentrog, der je aus einem Stein gehauen wurde. Oberhalb des Dorfes steht das Hambacher Schloss und bietet Ausblicke bis Odenwald und Schwarzwald. Zu seinen Füßen erstrecken sich weite Rebhänge und die Felder der Rheinebene. Hoch hinauf geht der Rundweg durch das Klausental zur 673 Meter hohen Kalmit. Auf kleine Entdecker wartet der Naturspielplatz in der Kirchwiesenstraße.

Mehr Informationen zum Weindorf Diedesfeld