Seiteninhalt

Stadt bestellt erstmals Radverkehrsbeauftragten

Arnold Merkel ist der neue, ehrenamtliche Radverkehrsbeauftragte der Stadt Neustadt an der Weinstraße. Im Dezember 2016 wurde er von Oberbürgermeister Hans Georg Löffler offiziell im Rathaus ernannt.

„Ich freue mich riesig, dass wir jetzt einen Mittler mit kühlem Kopf und vielen Erfahrungen haben“, so Löffler, „und bin Ihnen dankbar, dass Sie das Amt übernommen haben.“ Bereits bei der Einrichtung der Sauter- und Villenstraße 2009 als Fahrradstraße habe Merkel die Stadt beraten. Seine Arbeit wird der Radexperte am 1. Januar 2017 aufnehmen.

Grundlage der Bestellung ist ein Beschluss des Stadtrates im Oktober nach einer Empfehlung des Arbeitskreises Radverkehrskonzept.

Radverkehrsförderung sei demnach eine Querschnittsaufgabe und sehr abstimmungsintensiv. „Um das Thema dauerhaft zu verankern, bedarf es eines Kümmerers als ständigen Ansprechpartner für die Bürgerschaft, die Gewerbetreibenden sowie die Verwaltung“, heißt es aus dem Arbeitskreis.

Die Aufgabenschwerpunkte des neuen Beauftragten umfassen die Vorbereitung, Leitung und Nachbereitung des Arbeitskreises; die Beteiligung an Planungen; die Einbringung von Ideen sowie Konzepte zur Erhöhung des Radverkehrsanteils; die Unterstützung bei der Entwicklung des gesamtstädtischen Radroutennetzes; eine Mittlerfunktion zwischen Radfahrern und Verwaltung; Öffentlichkeitsarbeit in Form wirksamer Aktionen zur Förderung des Radverkehrs sowie die Organisation von Events zum Thema Radverkehr, um Menschen fürs Radeln dafür zu begeistern.

Arnold Merkel ist 69 Jahre alt, wohnt in Haßloch und arbeitete lange bei der Stadt Ludwigshafen, unter anderem als Radverkehrsingenieur. Auch als Vorsitzender des regionalen ADFC war er aktiv. Die neue Position ist im Sachgebiet Öffentliche Sicherheit und Ordnung angesiedelt. Merkel erhält ein Büro in der Hindenburgstraße 9a, wo er donnerstags von 11 bis 13 Uhr und 15 bis 18 Uhr (auch ohne Anmeldung) erreichbar ist. Das Büro hat die Zimmernummer 39 (Aufgang A, 2. Obergeschoss). Die Telefonnummer lautet 06321/855-523, Fax -7523.