Seiteninhalt

Beurkundung einer Geburt


Wenn Ihr Kind in Neustadt an der Weinstraße geboren wurde, sind wir für die Beurkundung der Geburt zuständig.
Nach den derzeitigen Bestimmungen muss ein Kind binnen einer Woche nach der Geburt bei dem für den Geburtsort zuständigen Standesamt angezeigt werden.
Das Krankenhaus zeigt die Geburt Ihres Kindes schriftlich beim Standesamt an.
Eine Hausgeburt muss persönlich von einem Elternteil oder einer anderen Person, die bei der Geburt zugegen war, beim Standesamt angezeigt werden.

Die Beurkundung der Geburt setzt eine persönliche Vorsprache voraus.

Hier finden Sie eine Liste  der bei der Anmeldung der Geburt vorzulegenden Unterlagen. 

Die Beurkundung der Geburt sowie je eine Urkunde für die gesetzliche Krankenkasse, zur Beantragung des Elterngeldes und des Kindergeldes sind gebührenfrei.

Weitere Urkunden erhalten Sie kostenpflichtig. Die hierfür fälligen Gebühren können der Gebührentabelle entnommen werden 

Sofern Sie die deutsche Sprache nicht oder nicht ausreichend beherrschen, sind Vorsprachen nur mit einem Dolmetscher möglich.
Der Dolmetscher hat sich mit seinem Personalausweis oder Reisepass auszuweisen.
Eine Auflistung von Dolmetschern finden Sie unter:
http://www.justiz-dolmetscher.de/