Seiteninhalt

Eheanmeldung bei ausschließlich deutscher Staatsangehörigkeit

Allgemeines:

Sie haben sich entschlossen, den „Bund fürs Leben" zu schließen. Im Folgenden informieren wir Sie über die notwendigen Formalitäten, die vor der Eheschließung erfolgen müssen.

Der Eheschließung geht eine förmliche Anmeldung voraus.
Sie muss bei dem Standesamt angemeldet werden, in dessen Bezirk einer der beiden Partner (oder beide) ihren Haupt- oder Nebenwohnsitz haben. Bei getrennten oder mehreren Wohnsitzen besteht Wahlmöglichkeit. 


Bei der Anmeldung der Eheschließung wird insbesondere geprüft, ob evtl. gesetzliche Ehehindernisse bestehen, die dem Heiratswunsch entgegenstehen.
Sobald Sie alle erforderlichen Urkunden und Dokumente besorgt haben, können Sie die Eheschließung anmelden. Beachten Sie dabei aber bitte, dass Sie Ihre Eheschließung frühestens 6 Monate vor dem geplanten Trautermin anmelden können.

Hier finden Sie eine Liste der bei der Anmeldung der Ehe vorzulegenden Unterlagen. 

Die Eheanmeldung setzt eine persönliche Vorsprache voraus.
Vorsprachen können nur nach vorheriger Terminvereinbarung erfolgen.

Grundsätzlich sollten beide Partner die Anmeldung gemeinsam und persönlich vornehmen. Ist einer der Partner aus wichtigem Grund verhindert, so kann er den anderen Partner bevollmächtigen, die Anmeldung der Eheschließung alleine vorzunehmen. Die Vollmacht muss alle für die Anmeldung erforderlichen Angaben enthalten, von der vertretenen Person unterzeichnet sein und ist mit sämtlichen erforderlichen Unterlagen im Original vorzulegen.

Beachten Sie bitte, dass ohne Anmeldung der Eheschließung keine Eheschließung erfolgen kann, auch wenn Sie schon Gaststätte und Kirche fest gebucht haben! Sobald der Eheschließungstermin endgültig feststeht, erhalten Sie von uns hierüber eine schriftliche Bestätigung. Erst nach Erhalt dieser Bestätigung können Sie verbindliche Buchungen durchführen.

Sie können Ihre Ehe auch bei einem anderen Standesamt schließen, nachdem Sie Ihre Eheschließung ordnungsgemäß am Wohnsitzstandesamt angemeldet haben.
Eine Terminvereinbarung andernorts sowie die komplette Organisation regeln Sie bitte in eigener Zuständigkeit. Wir geben die Anmeldeunterlagen Ihren Wünschen entsprechend an das Standesamt weiter, bei dem die Trauung erfolgen soll.

Welche Gebühren im Zusammenhang mit der Eheanmeldung und Eheschließung anfallen kann der Gebührentabelle entnommen werden.