Seiteninhalt

Deutschlands Aufsteiger in Sachen Genuss, Wein und gute Laune

Neustadt an der Weinstraße ist das Sehnsuchtsziel für Genießer - und Demokraten. Irgendwie hat hier vieles seinen Ursprung, was für Genuss steht und für deutsche Demokratiegeschichte. Und irgendwie passt das Ganze auch perfekt zusammen.

Denn als am 27. Mai 1832 auf dem Hambacher Schloss das erste Mal die schwarz-rot-goldene Fahne gehisst wurde, da wurde diese mutige Demonstration in Sachen Demokratie als ein Volksfest tituliert. Mit Neustadter Wein und Neustadter Spezialitäten. Und dass hier, in der inoffiziellen Weinmetropole Deutschlands, erst die pfälzische und dann auch noch die deutsche Weinkönigin aus der Taufe gehoben wurde, auch das ist kein Zufall, sondern eher der großen Wein-Kompetenz vor Ort geschuldet, in diesem Falle dem Gründer eines renommierten Fachverlags namens Meininger.

Von diesem malerischen Neustadt a.d.W. gingen und gehen eben viele Impulse aus - mit bundesweiter und sogar weltweiter Ausstrahlung. Der Neustadter Apothekersohn Walter Bruch gilt weltweit als der Pionier des Farbfernsehens (PAL-System). Und der im Haus Maximilianstraße 11 im Jahre 1882 geborene Atomphysiker Johannes Wilhelm Geiger erfand den nach ihm benannten Geigerzähler, mit dem die Radioaktivität gemessen werden kann. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer kann also zu Recht stolz sein auf diese Stadt. Umso mehr, da auch sie hier geboren ist und zur Schule ging.

Also große Geschichte und Geschichten satt zum Anschauen vor Ort. Auf dem Hambacher Schloss, in der malerischen Altstadt mit ihren vielen wunderhübschen Fachwerkhäusern und in den neun Weindörfern, die inzwischen zu Neustadt gehören. Eines davon heißt Gimmeldingen. Und hier, zumeist so ab Mitte März bis in den April hinein, je nach jahreszeitlicher Wetterlage, beginnt in Deutschland der Frühling. Dann sind alle Fernsehkameras auf die vielen tausend Mandelbäume gerichtet und deren abermillionen Blüten. Und was machen die Neustadter und ihre zahlreichen Gäste? Richtig! Sie feiern das. Ausgiebig. Und auf neudeutsch "outdoor". Mit Neustadter Wein und Neustadter Spezialitäten, aus gegebenem Anlass auch mit köstlichen Mandel-Kreationen.

Aktuelle Hotline zum Fest: 06321-1890664; weitere Infos und Newsletter zum Mandelblütenfest siehe: www.neustadt.eu/mandelbluete

Mit diesem Fest, und bereits Anfang März mit den Mußbacher Spitzen, eröffnen die Neustadter einen Nonstop-Reigen aus Top-Genießer-Events, der bis zum Weihnachtsfest reicht und mit seinem inzwischen auch überregional beliebten Weihnachtsmarkt der Kunigunde seinen genussvollen Jahresabschluss zelebriert.

Dass Neustadt und Umgebung jüngst vom Online-Portal "Restaurant-Ranglisten.de" zu den bundesweit zehn Genussregion-Aufsteigern des Jahres 2018 gekürt wurde, das vermag da kaum noch zu überraschen. Ist doch diese Auszeichnung das Ergebnis von mehrjährigen Bewertungen so renommierter Restaurantführer wie Guide Michelin, Gault-Millau oder Gusto. Also Feinschmecker: auf ins Neustadter "Urgestein" oder ins "moro", zu Grünwedels Restaurant, ins Zwockelsbrück oder in die Eselsburg von Neustadt-Mußbach. Oder, wer seinen Geldbeutel etwas schonen will - aber gleichzeitig Genuss pur erleben möchte: Auf in die zahllosen romantischen Gutsausschänke und Weinwirtschaften!

Wer bei so vielen Genuss-Events nicht den Überblick verlieren will, der kann sich den Genuss-Events jetzt auch spielerisch nähern. Quasi in Form eines exklusiven Neustadter Memo-Spiels für Genießer. Denn für jedes der 16 Top-Events 2018 gibt es eine Event-Karte. Und die kann man wahlweise dann als Puzzle nutzen, zum Bau eines Kartenhauses, als (Wein)-Glas-Untersetzer oder - mal Nachfragen bei dem Hotelier/Gastgeber Ihrer Wahl - als Gastgeschenk.

Und das sind die Neustadter Top-Veranstaltungen 2018:

Wer indes noch nicht zu den glücklichen Besitzern dieser Genießer-Karten zählt, für den/die seien hier diese 16 Genießer-Events und alle weiteren Neustadter Top-Veranstaltungen des Jahres 2018 in chronologischer Reihenfolge kurz aufgeführt (ausführliche Infos finden Interessenten auf http://www.neustadt.eu ):
* Weinpräsentation Mußbacher-Spitzen in Neustadt-Mußbach (3. und 4. März)
* Gimmeldinger Mandelblütenfest (März/April - der genaue Termin ist von der Wetterlage und dem Beginn der Mandelblüte abhängig und wird eine Woche vor dem Fest bekanntgegeben, deshalb ab März immer einmal auf http://mandelbluetenfest.de schauen.
* Rosa Leuchten im Glas (8. April)
* Fass uff de Gass (14. April)
* Jedes Wochenende und an Wochentagen: Jeden Tag Wochenmarkt mit frischem Obst und Gemüse... und Wein - die Hofläden in Geinsheim
* Haardter Weinfest auf der Straße (4. bis 10. Mai)
* WeinSzenario in Lachen-Speyerdorf (5. Mai)
* Deutsch-französischer Bauernmarkt mit Blumen- und Gartenmarkt (6. Mai)
* Die Vielfalt des Silvaners (6. Mai)
* 22. Hambacher Musikfest (30. Mai bis 3. Juni)
* Schlossstraßenfest "schwarz-rot-gold" in Hambach (8.-10. Juni)
* Königsbacher Weinkerwe (15.-19. Juni)
* Maison & Jardin im Herrenhof (20.-22. Juli)
* SIGMA-Sport Mountainbike-Marathon (12. August)
* Diedesfelder Weinkerwe (17.-21. August)
* Wein- und Ludwigskerwe in Neustadt-Geinsheim (24. bis 28. August)
* Deutsches Weinlesefest mit w.i.n.e.FESTival (2. bis 15. Oktober)
* Weihnachten in Neustadt (30. November bis 23. Dezember)

Großes Kultur-Programm 2018 im Hambacher Schloss:

Ein abwechslungsreiches Angebot an Kultur und Politik-Gesprächen bietet ganzjährig das Hambacher Schloss, die "Wiege der deutschen Demokratie". Bereits feste Einrichtungen sind die Hambacher Gespräche und das Demokratie-Forum Hambacher Schloss. Begehrt sind die Karten für das Hambacher Fest-Bankett von und mit dem Chawwerusch Theater. Ebenso die Villa Musica Konzerte und die Konzerte des Kurpfälzischen Kammerorchesters.

Zu den Höhepunkten des Jahres zählen die Konzerte des 22. Hambacher Musikfestes am 30. Mai, am 2./3. Juni sowie "Hambach! Das DemokratieFestival vom 14.-16. September.

Eine feste Institution auf dem Schloss sind auch die hochkarätig besetzten Kabarett Veranstaltungen. In diesem Jahr dabei sind Stefan Reusch (27.9.), Michael Elsener (25.10.) und Chin Meyer (22.11.).

Ein bunter Mix an attraktiven Theater-Veranstaltungen für Kinder rundet das Schloss-Programm ab.

Alle Informationen zu diesem großen Kultur-Programm gibt es auf: www.hambacher-schloss.de

Ab 1. April - eine Karte für viele Pfalz-Attraktionen:

Umsonst Busfahren, kostenlos aufs Hambacher Schloss, gratis ins Schwimmbad und "fer umme" zur Stadtführung: Zum 1. April 2018 startet die Pfalzcard, die neue Gästekarte für die gesamte Pfalz. Damit erhalten Urlaubsgäste, die in einem der rund 100 teilnehmenden Beherbergungsbetriebe übernachten, freien Eintritt in über 80 Freizeiteinrichtungen und Attraktionen - vom Hambacher Schloss bis zum Sealife Speyer, vom Zoo Landau bis zum Dynamikum in Pirmasens. Und für alle Pfalzcard-Besitzer gilt ab April: Sie können die Busse und Regionalbahnen im Gebiet des VRN kostenlos nutzen. Alle Infos finden Interessenten auf: http://www.pfalzcard.de

Autor: gika-press Giesbert Karnebogen