Seiteninhalt

Der Abfallkalender 2021 wird verteilt

Die Abfallkalender für das Jahr 2021 sind im gesamten Stadtgebiet verteilt.

Alle Haushalte, Verwaltungen und Gewerbebetriebe sollten einen neuen Abfallkalender erhalten haben.

Der Abfallkalender wurde wieder in acht verschiedenen Versionen gedruckt, also für jeden Abfuhrbezirk einen eigenen.

Die Bezeichnungen der Abfuhrbezirke haben sich geändert, nicht aber die Abfuhrbezirke selbst. Auch die Abfuhrtage für die verschiedenen Straßen haben sich dadurch nicht geändert. Mit Hilfe des abgedruckten Straßenverzeichnisses sollte überprüft werden, ob der richtige Abfallkalender vorliegt.

Für diejenigen, die keinen Kalender erhalten haben, liegen welche ab Montag, 14 Dezember, bei folgenden Ausgabestellen für Wertstoffsäcke aus:
Rathaus (Marktplatz 1)
ESN-Verwaltung (Talstraße 148)
ESN-Wertstoffhof (Nachtweide 7b)
Stadtwerke (Schlachthofstraße 60)
Büros der Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher

Der neue Abfallkalender ist in seinem Aussehen und Aufbau unverändert; im Kalendarium sind die Abfuhrtermine von 5 verschiedenen Fraktionen aufgeführt, die regelmäßig bei den Haushalten, Verwaltungen und Gewerbebetrieben eingesammelt werden:
In einer Woche werden Restabfall und Leichtverpackungen (gelbe Säcke), in der nächsten Woche dann Bioabfall, Papier und Glas abgeholt. Auch sind die vierteljährlichen Termine vermerkt, an denen das Schadstoffmobil auf dem Wertstoffhof steht und die Problemabfälle entgegennimmt.

Per E-Mail an Abfuhrtermine erinnern lassen

Auch im Online-Abfallkalender sind die Abfuhrtermine für das neue Jahr eingepflegt.

Diejenigen, die beim Erinnerungsservice angemeldet sind, erhalten über den Jahreswechsel hinweg für alle Abfuhrtermine eine Erinnerung per E-Mail.

Auch wer die Entsorgungstermine in seinen elektronischen Kalender einpflegen will, kann sich diese jetzt beim Online-Abfallkalender herunterladen.

Autor: Agne, Thomas