Seiteninhalt

Die Pfalz »all inclusive« - mit der Pfalzcard

Die Gäste der Pfalz bekommen zukünftig ein Begrüßungsgeschenk, das ihren Urlaub noch bunter, erlebnisreicher und auch bequemer macht. Mit der »Pfalzcard«, die ab April 2018 in rund 100 Hotels, Ferienwohnungen und Jugendherbergen kostenlos an alle Urlauber ausgegeben wird, können einerseits alle Busse und Regionalbahnen in der gesamten Pfalz kostenlos benutzt werden. Andererseits ist das kleine Kärtchen im Scheckkartenformat aber auch eine Eintrittskarte für mehr als 80 Freizeitangebote, die während des gesamten Aufenthaltes kostenfrei genutzt werden können. So warten Burgen und Schlösser wie das Hambacher Schloss auf »Pfalz-Entdecker«, Familien besuchen das »Sealife« in Speyer oder das »Dynamikum« in Pirmasens kostenlos und Kulturliebhabern stehen die Türen zahlreicher Museen und Ausstellungen offen. Regionaltypische Angebote wie etwa Weinproben umfasst das Programm ebenfalls, und für sportliche Ambitionen empfehlen sich diverse Schwimmbäder oder auch drei Golfplätze.

Die »Pfalzcard« gibt es nirgendwo zu kaufen - jeder Gast, der in einer der teilnehmenden Unterkünfte übernachtet, erhält sie gratis bei der Anreise. Das mit ihr zur Verfügung stehende Angebot wird ständig weiter ausgebaut - also noch einen Grund mehr, die schöne und vielfältige Pfalz zu besuchen!

ACHTUNG:
Die Ausgabe der Pfalzcard muss aufgrund der Beschlüsse der Ministerkonferenz erneut bis Ende November eingestellt werden. Eine entsprechende Mitteilung der Pfalzcard GmbH geht heute parallel an die beteiligten Gastgeber und Freizeitpartner. Sobald es die Situation wieder zulässt, wird die Pfalzcard auch wieder an Urlausgäste ausgegeben. Die Betriebe werden rechtzeitig informiert.
Der erneute Ausgabestopp ist angesichts des überaus positiven Verlaufs der vergangenen vier Monate mehr als bedauerlich. Bereits Anfang März 2020 ist die Neuauflage der Broschüre mit allen Freizeit-Attraktionen für die Saison 2020/21 mit nun mehr 118 kostenfreien Angeboten erschienen. Seit Jahresbeginn konnten 7 weitere Unterkunftsbetriebe als Partner gewonnen werden. Die Pfalzcard wurde nach einer knapp zweimonatigen Zwangspause ab dem 1. Juni wieder offiziell ausgegeben. Nach einer Anlaufphase konnten ab Juli fast durchgängig Zuwächse in den Bereichen der Gäste-/Übernachtungszahlen und Akzeptanzen verzeichnet werden. Spitzenmonat war der Juli mit rund 27.000 Übernachtungen, knapp 7.000 mehr als im Vorjahr. Von den vergleichsweise hohen Umlageeinnahmen profitierten nicht zuletzt die Freizeitpartner: vier Monate in Folge konnte eine Rückvergütungsquote von 50% erzielt werden.
Trotz des erneuten Shutdowns blickt die Pfalzcard GmbH optimistisch in die Zukunft und startet in Kürze mit der Überarbeitung der Freizeitpartner-Broschüre. Es wurden bereits einige Gespräche mit Interessenten geführt, so dass man ab dem 1. April 2021 ein noch vielfältigeres Angebot mit der Pfalzcard anbieten möchte.

Hier finden Sie Listen der bisher teilnehmenden Partner:

Hier ein Video über die Nutzung der Karte.