Seiteninhalt

Klettern

Steinbrüche und Felswände, frische Luft, Vogelgezwitscher und Bäume... Klettern in freier Natur macht Spaß! Naturgemäß sind gerade verlassene Steinbrüche ideal zum Klettern, aber gleichzeitig Brutstätten für seltene Vögel und Pflanzen. Deshalb ist der Naturpark Pfälzerwald mit seinen Buntsandsteinfelsen ein Kletterrevier, das nur an ausgewählten Punkten zugänglich ist, aber diese Klettergärten haben es in sich…

Klettergärten

"Klettergarten an der Heidenburg" im ehemaligen Gimmeldinger Gemeindesteinbruch:
Im "Klettergarten an der Heidenburg" im ehemaligen Gimmeldinger Gemeindesteinbruch gibt es rund 80 verschiedene Routen in den Schwierigkeitsgraden 1 bis 9. Obwohl die Routen von erfahrenen Kletterern mit Sorgfalt angelegt wurden, erfolgt das Klettern in freier Natur grundsätzlich auf eigene Gefahr. Bitte halten sie sich an die ausgeschilderten Kletterregeln! Da der Klettergarten im Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen und im Vogelschutzgebiet Haardtrand liegt, bitten die Initiatoren, die "Richtlinien für sanftes Klettern im Pfälzerwald" zu beachten. Parkmöglichkeit besteht an der Hainstraße.

Kletterspass, Adrenalin und Abenteuer für Familien, Einzelpersonen, Vereins- und Betriebsausflüge verspricht auch der Waldseilpark Fröhnerhof bei Kaiserslautern.

In Kandel in der Südpfalz lockt der Abenteuerpark Kandel.

Klettern im Pfälzerwald in Lindenberg

Verschiedene Schwierigkeitsstufen bieten für jeden Kletterer ein erschöpfendes Revier. Der Klettergarten Lambrecht (Pfalz) ist in der Beerentalstraße (Zugang gegenüber des Tennisplatzes). Die Klettergärten im Lindenberger Steinbruch befindet sich bei der Katholischen Kirche in Lindenberg, durch die Neutalstraße in Richtung Cyriakuskapelle, am Wohnhaus rechts vorbei und dann links haltend zum Steinbruch. Parkmöglichkeiten nördlich der katholischen Kirche und auf dem Festplatz. Außerdem bieten weitere acht Steinbrüche und Burgfelsen beste Klettermöglichkeiten im Lambrechter "Tal vital".

Infos zu erfragen bei Herrn Volz, Tel. 06325-1313 oder Herrn Mildner, Tel. 06325-2333
und Herrn Dörrzapf, Tel. 06325-988333 (a.A.).

Klettern in Bad Dürkheim

Klettern in freier Natur wird immer beliebter. Der Pfälzerwald-Verein Ortsgruppe Seebach bietet als Klettereinrichtung im ehemaligen Steinbruch in Bad Dürkheim 17 Routen an. Die Wand hat von der Babytour, Kindertour bis hin zur „Herr der Risse“ – Route zum Teil einen Schwierigkeitsgrad bis zur Stufe 8. Die Installation wurde federführend vom Deutschen Alpenverein, Sektion Ludwigshafen, durchgeführt und begutachtet. Der Kletterbereich ist immer öffentlich zugänglich. Die Ansprechpartner für das Klettern ist der Kletterwart Günter Kolbe. Daneben kann das Vereinshaus mit Platz für ca. 40 Personen, Küche mit Geschirr, Herd und Kühlschrank gemietet werden

Klettern Allgemein