Seiteninhalt

Südtiroler Winzer Alois Lageder wirbt im Saalbau für biodynamischen Weinbau

„Es kann einfach nicht sein, dass mir eine App sagt, wann ich was zu spritzen habe.“„Nachhaltig zu arbeiten ist für mich meine Verpflichtung an die Natur“, sagte der Südtiroler Winzer Alois Lageder gestern bei seinem Vortrag im Vorfeld der heute stattfinden Weinfachmesse „Véritable“ im gut besuchten Saalbau.

 Er plädiert unter anderem für die Abkehr von Monokulturen und für Biodiversität.

Seit 15 Jahren bewirtschaftet Lageder sein 50 Hektar großes Weingut in Margreid nach biologisch-dynamischen Gesichtspunkten, seit 2007 ist der in Fachreisen weltweit berühmte Familienbetrieb Demeter-zertifiziert. Angesichts der Klimaveränderungen und vieler anderer Herausforderungen für Bauern und Winzer plädierte Lageder gestern leidenschaftlich für eine Umdenken sowohl bei den Produzenten als auch bei den Verbrauchern: „Wir müssen den unbegrenzten Konsum eindämmen, denn mit Umweltverschmutzung und Ressourcenverschwendung beschleunigen wir das Klimachaos, das uns Hitze, Nässe, Trockenheit und extreme Unwetter beschert“, sagte er.

Hier weitere Informationen.

Quelle: Claus Jürgen Holler - Die Rheinpfalz Montag (03. Juli 2017)