Seiteninhalt

Biotonne wird wöchentlich geleert

In der nächsten Woche am 11. Juni beginnt wieder der Zeitraum, in der die Biotonne wöchentlich geleert wird.

Es werden 6 zusätzliche Leerungen angeboten, sodass jede Biotonne über 12 Wochen wöchentlich geleert
werden kann.

Durch diese erhöhte Leerungsfrequenz in der heißen Jahreszeit soll die Bildung von Gerüchen bzw. Maden verhindert werden.

Maden entstehen, wenn Fliegen ihre Eier in Bioabfälle legen. Nach einigen Tagen schlüpfen daraus Maden. Bei höheren Temperaturen beschleunigt sich der Vorgang.
Um dies zu verhindern, sollten bei der Nutzung der Biotonne einige Dinge beachtet werden:

  • Bioabfälle sollten schon in der Küche in Zeitungspapier eingepackt und so in die Tonne gegeben werden. Dies verhindert die Verschmutzung der Tonne und die Fliegen werden vom Bioabfall ferngehalten. Das Papier kann zudem die Feuchtigkeit binden.
  • Alternativ können Kompostbeutel aus Papier oder dem kompostierbaren Kunststoff ECOVIO (nur diese Kunststoffbeutel sind zugelassen) verwendet werden.
  • Die Biotonne sollte stets geschlossen sein, damit die Gerüche in der Tonne und die Fliegen draußen bleiben.
  • Zugabe von Gesteinsmehl bindet die Feuchtigkeit und verhindert dadurch die Madenbildung.
  • Wenn möglich sollte die Tonne an einem schattigen Platz stehen.
  • Je nach Verschmutzungsgrad sollte die Tonne gelegentlich gereinigt werden. Vor dem erneuten Befüllen sollte sie komplett abgetrocknet sein. Den Deckelrand öfter mal reinigen.

Alle Abfuhrtermine können dem Abfallkalender entnommen werden. Beim Online-Abfallkalender kann man sich auch für den Erinnerungsservice anmelden.

Kein Plastik in die Biotonne
Die Aktion Biotonne Deutschland wirbt für mehr kompostierbare Abfälle und weniger Plastik in der Biotonne.
Auf der zur Aktion gehörenden Website findet man unter anderem ein Gewinnspiel, bei dem man sein eigenes Wissen zum Trennen des Bioabfalls testen kann.


Auch in Neustadt sind bei den Störstoffen die Plastiktüten zu nennen, die am häufigsten zu finden sind.
Diese sollten auf keinen Fall zum Verpacken des Biomülls verwendet werden.
Erlaubt sind neben Papiertüten oder Zeitungspapier nur die Kunststoffbeutel, die aus dem kompostierbaren Material ECOVIO (siehe Aufdruck auf den Tüten) hergestellt wurden.
Alle anderen Kunststoffbeutel müssen vor dem Kompostieren aussortiert werden und mindern die Qualität des fertigen Kompostes.


 

Autor: Agne, Thomas