Seiteninhalt

Sperrmüll sind feste Abfälle, die wegen ihrer Sperrigkeit, Größe oder ihres Gewichts nicht in die vorgeschriebenen Sammelbehälter gefüllt werden dürfen und die deshalb getrennt vom übrigen Hausmüll gesammelt und transportiert werden. Sperrmüll gehört trotzdem zu den Haushaltsabfällen und ist wie Haushaltsabfall zu entsorgen.

Beispiele für Sperrmüll:

  • Betten, Matratzen, Polstermöbel,
  • Schrankteile, Tische, Stühle,
  • Stehlampen, Spiegel, Koffer, Bügelbretter, Teppiche,
  • Fahrräder, Sportgeräte oder
  • Gartenmöbel.