Seiteninhalt

Die Namenserklärung wird mit Entgegennahme durch das zuständige Standesamt wirksam.

Wird die Namenserklärung bei einem unzuständigen Standesamt abgegeben, wird sie erst wirksam, wenn sie dem zuständigen Standesbeamten (Standesamt der Eheschließung bzw. des Geburtsortes, Standesamt, welches das Lebenspartnerschaftsregister führt) zugegangen ist.