Seiteninhalt

Wenn Sie bei der Einreise aus einem Nicht-EU-Staat oder einem steuerlichen Sondergebiet Gegenstände und Waren (Reisemitbringsel) mitbringen, die Reisefreimengen und -grenzen überschreiten, werden Einfuhrabgaben erhoben.

Ausschlaggebend für die Höhe der Einfuhrabgaben sind die Beschaffenheit und der Wert der Ware.

Die Einfuhrabgaben können anhand eines pauschalierten Abgabensatzes berechnet werden, wenn der Wert der abgabenpflichtigen Waren je Reisenden den Betrag von EUR 700,00 nicht übersteigt. Die pauschalierten Abgabensätze sind je nach Herkunftsland und Warenart unterschiedlich.

Sofern der Wert der abgabenpflichtigen Waren EUR 700,00 übersteigt oder von Ihnen die Pauschalierung ablehnt wird, werden die Abgaben nach dem Zolltarif und den einschlägigen Einzelsteuergesetzen berechnet.