Seiteninhalt

Abgabepflichtig ist jedes Unternehmen, das regelmäßig (also nicht nur gelegentlich) die Dienste von selbstständigen Künstlern und Publizisten in Anspruch nimmt. Das Wort "regelmäßig" wird in diesem Zusammenhang sehr eng gefasst. Eine gelegentliche Inanspruchnahme ist bereits ausgeschlossen, wenn regelmäßig einmal jährlich eine entsprechende Auftragserteilung erfolgt. 

Werden nur unregelmäßig und in geringem Umfang Aufträge erteilt, ergibt sich zukünftig nur dann eine Abgabe- und Zahlungspflicht, wenn die Summe dieser Entgelte im Kalenderjahr 450 Euro übersteigt.

Hinweis: Nach dem Künstlersozialversicherungsgesetz (KSVG) ist Künstler, wer Musik, darstellende oder bildende Kunst schafft, ausübt oder lehrt. Publizist ist, wer als Schriftsteller, Journalist oder in anderer Weise publizistisch tätig ist oder Publizistik lehrt.

Achtung: Die Abgabenpflicht setzt dagegen nicht voraus, dass der selbstständige Künstler oder Publizist, der die Leistung erbringt, selbst nach dem Künstlersozialversicherungsgesetz versicherungspflichtig ist.