Seiteninhalt

Der Dienst ist freiwillig und wird zwischen der/dem Berechtigten und dem Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben vereinbart. Die soziale Absicherung erfolgt über die Sozialversicherungssysteme. Die Beiträge für Renten-, Unfall-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung zahlt die Einsatzstelle.