Seiteninhalt
  •  Sie müssen das 25. Lebensjahr vollendet haben,
  •  in gesundheitlicher Hinsicht zur Ausübung des Berufs geeignet sein,
  •  und Sie müssen bei der Überprüfung Ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten durch das Gesundheitsamt nachweisen, dass die Ausübung der Heilkunde durch Sie keine Gefahr für die menschliche Gesundheit bedeutet.

Die Erlaubnis berechtigt Sie, die Berufsbezeichnung „Heilpraktikerin“ beziehungsweise „Heilpraktiker“ zu führen.