Seiteninhalt

Verfahrensablauf

  • Melden Sie sich bitte unverzüglich (das heißt ohne schuldhaftes Zögern) persönlich, schriftlich, online oder am schnellsten telefonisch bei der Agentur für Arbeit als arbeitsuchend:
    • bei einer Kündigung durch den Arbeitgeber oder durch Sie selbst innerhalb von 3 Tagen
    • in anderen Fällen (Beispiel: befristeter Arbeitsvertrag) spätestens 3 Monate vor Ende der Beschäftigung (Versicherungspflichtverhältnis).
  • Die Arbeitslosmeldung gilt zugleich als Antrag auf Leistungen, Sie erhalten bei Ihrer persönlichen Vorsprache die erforderlichen Antragsformulare für Arbeitslosengeld.
  • Füllen Sie die Anträge vollständig aus und fügen Sie die erforderlichen Nachweise bei.
  • Möchten Sie den Antrag und die nötigen Unterlagen persönlich bei Ihrer zuständigen Arbeitsagentur abgeben, dann vereinbaren Sie bitte einen Termin unter der bundesweit einheitlichen Service-Rufnummer +49 1801 555 111

Ein Mitarbeiter/eine Mitarbeiterin bearbeitet den Antrag in Ihrem Beisein und informiert Sie über Beginn, Dauer, Höhe und Zahlungen Ihrer Leistungen. Sie können die Formulare und Nachweise auch per Post einsenden.

Persönliche Beratung zur Arbeitsvermittlung
Auf Ihre Arbeitsuchendmeldung hin erhalten Sie zeitnah einen persönlichen Beratungstermin bei Ihrem Arbeitsvermittler. Bereits während Ihres Beschäftigungsverhältnisses wird im persönlichen Gespräch mit Ihnen ein Bewerberprofil erstellt. Ab diesem Zeitpunkt ist es der Arbeitsagentur möglich, Ihnen passende Vermittlungsvorschläge zuzusenden.

Nutzen Sie in jedem Fall die Möglichkeit, bereits vor Eintritt Ihrer Arbeitslosigkeit aktiv zu werden und lassen Sie sich zu den Unterstützungsangeboten der Agentur beraten.

Wichtig! Wenn Sie zur Ersteinladung ohne wichtigen Grund nicht erscheinen, werden Sie aus der Arbeitsvermittlung abgemeldet, da die Agentur die für eine passgenaue Vermittlung erforderlichen Auskünfte nicht aufnehmen kann.