Seiteninhalt

Sie sind verpflichtet, die Arbeitslosigkeit (oder zu erwartende Arbeitslosigkeit) frühzeitig persönlich bei einer Agentur für Arbeit zu melden. Die telefonische Meldung oder eine schriftliche Mitteilung mit Angabe der persönlichen Daten und des Beendigungszeitpunktes reicht aus, wenn Sie einen Termin vereinbaren, um die persönliche Meldung nachzuholen.

 Die Meldepflicht entsteht unter anderem

  • bei einem unbefristeten Arbeitsverhältnis: unverzüglich nach Zugang der Kündigung oder nach Abschluss eines Aufhebungsvertrages (Meldung innerhalb von 3 Tagen nach Bekanntwerden),
  • bei einem befristeten Arbeitsverhältnis: 3 Monate vor dessen Beendigung und
  • bei einer außerbetrieblichen Ausbildung im dualen System: 3 Monate vor dessen Beendigung 

Achtung! Erfolgt die Meldung bei der Agentur für Arbeit nicht rechtzeitig, so wird das Arbeitslosengeld für eine Woche gesperrt. Während dieser Sperrzeit besteht kein Sozialversicherungsschutz!