Seiteninhalt

Dienstleistungsfreiheit:
Versicherungsvermittler mit Sitz in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union (EU-Staat) oder einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR-Staat) können in Deutschland tätig werden, wenn sie nachweisen können, dass sie vor Aufnahme ihrer Tätigkeit entsprechend den gesetzlichen Vorschriften in ihrem  Herkunftsstaat registriert worden sind. Sie müssen über die Aufsichtsbehörde in ihrem Heimatstaat dem deutschen Vermittlerregister gemeldet werden.

Der Beginn Ihrer Tätigkeit in Deutschland ist der zuständigen Behörde anzuzeigen. (Link zu Grenzüberschreitende Erbringung von Dienstleistungen in einem in der Gewerbeordnung reglementierten Beruf).

Niederlassungsfreiheit:
Ausländische  Versicherungsvermittler, die sich unter Aufgabe der Niederlassung im Herkunftsstaat, in Deutschland niederlassen wollen, benötigen einer Erlaubnis gemäß  § 34d Gewerbeordnung.