Seiteninhalt
Wenn Sie gewerblich Tiere schlachten, deren Fleisch zum Genuss für Menschen bestimmt ist, müssen Sie die Tiere vor und nach der Schlachtung amtlich untersuchen lassen. Dies betrifft:
  • Rinder,
  • Schweine,
  • Schafe,
  • Ziegen,
  • Pferde und andere Huftiere,
  • Geflügel (gilt erst bei Überschreiten einer Mindestschlachtzahl, siehe unten),
  • Hasentiere (gilt erst bei Überschreiten einer Mindestschlachtzahl, siehe unten) und
  • Farmwild.
Die Untersuchungspflicht gilt auch für Hausschlachtungen.