Seiteninhalt

Ich weiß nicht was soll es bedeuten: Frühling für Hitler

Das "Theater Randfall" aus Bad Kreuznach zeigt seine neue Produktion im Theater in der Kurve. Frei nach der Filmkomödie von Mel Brooks erzählt das Ensemble die Geschichte der zwei amerikanischen Großstadtganoven Rafi und Joshi. Die beiden haben Schulden bei einem Mafiaboss und können sie nicht begleichen.

08.05.2020
20:00 Uhr bis 22:00 Uhr
16,50 € an der Abendkasse, 15,- € im Vorverkauf (Buchhandlung Quodlibet in Neustadt)
info@theaterinderkurve.de, Tel. 06321/2147
Weinstraße 279
67435 Neustadt an der Weinstraße
Karte anzeigen

Telefon: 06321 2147
info@theaterinderkurve.de
www.theaterinderkurve.de
Mobil: 
Nachricht schreiben
Adresse exportieren

Also ersinnen sie einen trickreichen Plan, in dem sie Mafiaboss Scarface um die zwei Millionen erleichtern, um ihre Schulden bei ihm mit seinem eigenen Geld abzuzahlen: Sie wollen das schlechteste Musical der Welt aufführen, aber zuvor schön Geld bei Kunstmäzenen wie Mafiaboss Scarface dafür einsammeln.

Nach der Premiere sollen die Kritiken so heftig sein, dass das Stück abgesetzt wird und Joshi und Rafi das Geld für sich einsäckeln können. Da kommt den beiden der Hitler-Verehrer und ziemlich erfolglose Theaterautor Wolfram zu Auerhahn mit seiner Tanzrevue "Frühling für Hitler" gerade recht...

Eine Rahmenhandlung im Stil der "Drei Kastagnetten" der Bully-Parade vom Anfang des Jahrtausends stellt im skurril-überdrehten Erklärmodus die Bezüge zur heutigen Zeit her.