Seiteninhalt

Krönungsfeierlichkeiten...

Wir sind Prinzessin! Pfälzische Weinkönigin Anna-Maria Löffler holt die Deutsche Prinzessinnenkrone in die Pfalz

Ein grandioser Erfolg für die Pfalz, unsere Weinbauregion und für Anna-Maria Löffler persönlich. In einem spannenden Finale wurde die 24-Jährige an die Seite der 72. Deutschen Weinkönigin Eva Lanzerath von der Ahr zur Deutschen Weinprinzessin gewählt. Vervollständigt wird das neue Trio von Eva Müller aus Rheinhessen. Löffler folgt damit u.a. auf Inga Storck, die 2018 ebenso Deutsche Weinprinzessin war.

Gemeinsam werden die Weinexpertinnen in den kommenden zwölf Monaten den Deutschen Wein nicht nur national, sondern auch international als Botschafterinnen vermarkten und sind die neuen Gesichter in der Weinvermarktung des Deutschen Weininstituts in Bodenheim. „Ich bin überglücklich, dass mein Amtsjahr in ein weiteres Amt als Weinbotschafterin übergeht. Als Deutsche Weinprinzessin habe ich jetzt die Chance alle 13 Anbaugebiete in Deutschland zu vertreten. Mit Blick auf die aktuell schwierige Zeit für uns alle werden wir das Bestmögliche aus dem Amtsjahr herausholen und positive Werte vermitteln, damit dem Deutschen Wein nachhaltig noch mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird“, äußerte sich Anna-Maria Löffler sehr glücklich nach ihrer Wahl zur Deutschen Weinhoheit.

„Wir freuen uns, dass die Pfalz im kommenden Jahr eine Deutsche Weinhoheit stellen wird. Anna - Maria Löfflers Auftritt am Wahlabend war professionell und überzeugend. Wir danken ihr und den drei Pfälzischen Weinprinzessinnen Tamara Fränzle, Rosa Rummel und Christina Fischer für das Engagement im vergangenen Jahr. Sie alle haben sich in einer schwierigen Zeit mit Kreativität und Leidenschaft für das Image des Pfälzer Weins eingesetzt“, so Boris Kranz, 1. Vorsitzender des Pfalzwein e.V.


Die Wahl der Deutschen Weinkönigin hat eine Tradition, die bis zum jahr 1931 reicht. Damals war es die Pfalz, die als erstes deutsches Weinbaugebiet eine Weinkönigin wählte. Diese Zeremonie hat sich bis heute gehalten und wird jedes Jagr auf Neue zelebriert. Die Amtszeit einer Weinkönigin dauert immer ein Jahr bis zur Wahl ihrer Nachfolgerin. Die Siegerin soll eine Repräsentantin des deutschen Weines sein und muss eine Menge Attribute wie Charme, Witz und Spontanität besitzen.

Weitere Infos: Tourist-Information Neustadt an der Weinstraße - Kerstin Ehrich, Tel. 06321-926856 oder kerstin.ehrich@neustadt.eu

Weitere Informationen zur Wahl der Deutschen Weinkönigin

 
  • Bild vergrößern: Wahl Deutsche Weinkönging 2018 © fotogalerie-neustadt.de
    Wahl Deutsche Weinkönging 2018 © fotogalerie-neustadt.de

  • Bild vergrößern: Wahl Deutsche Weinkönging 2018 © fotogalerie-neustadt.de
    Wahl Deutsche Weinkönging 2018 © fotogalerie-neustadt.de

  • Bild vergrößern: Wahl Deutsche Weinkönging 2018 © fotogalerie-neustadt.de
    Wahl Deutsche Weinkönging 2018 © fotogalerie-neustadt.de

  • Bild vergrößern: Wahl Deutsche Weinkönging 2018 © fotogalerie-neustadt.de
    Wahl Deutsche Weinkönging 2018 © fotogalerie-neustadt.de

  • Bild vergrößern: Wahl Deutsche Weinkönging 2018 © fotogalerie-neustadt.de
    Wahl Deutsche Weinkönging 2018 © fotogalerie-neustadt.de

  • Bild vergrößern: Wahl Deutsche Weinkönging 2018 © fotogalerie-neustadt.de
    Wahl Deutsche Weinkönging 2018 © fotogalerie-neustadt.de

  • Bild vergrößern: Wahl Deutsche Weinkönging 2018 © fotogalerie-neustadt.de
    Wahl Deutsche Weinkönging 2018 © fotogalerie-neustadt.de

  • Bild vergrößern: Wahl Deutsche Weinkönging 2018 © fotogalerie-neustadt.de
    Wahl Deutsche Weinkönging 2018 © fotogalerie-neustadt.de

_________________________________________________________________________________________________________________________

Fünf Kandidatinnen wollen Pfälzische Weinkönigin werden

Wahlabend am 2. Oktober unter besonderen Voraussetzungen

Auch in diesem schwierigen Jahr, geprägt von Einschränkungen durch das neuartige Corona-Virus, findet die Wahl zur Pfälzischen Weinkönigin statt. Fünf Kandidatinnen stehen am 2. Oktober zur Wahl. Die fachkundige Jury hat die Wahl zwischen Denise Grauer aus Steinweiler, Dorothea John aus Neustadt-Königsbach, Sarah Krebs aus Friedelsheim, Saskia Sperl aus Freinsheim und Saskia Teucke aus Weisenheim am Sand. Heute Abend werden sie um 18 Uhr bei RNF live vorgestellt.

Die 82. Wahl der Pfälzischen Weinkönigin wird sicher eine ganz besondere werden. Denn aufgrund der aktuellen Corona-Lage im Land ist ein Wahlabend mit voll besetztem Neustadter Saalbau und ausgelassener Stimmung bei den Familien und Freunden der Bewerberinnen nicht durchführbar. Gemeinsam mit dem regionalen Fernsehsender RNF wurde ein erstes Konzept erarbeitet, wie man der Wahl dennoch medial gerecht werden kann. So findet die Veranstaltung in kleinem Rahmen zwar wieder im Saalbau statt, jedoch ohne Fans und Zuschauer. Das RNF wird den Abend live übertragen und plant auch Live-Schalten zu den jeweiligen Fan-Lagern. Zudem wird der Ablauf der Veranstaltung angepasst und verspricht einige Überraschungen. Moderiert wird diese Veranstaltung von dem bekannten Moderator des RNF, Markus Hoffmann, und der ehemaligen Deutschen Weinkönigin Janina Huber.

Auch das folgende Amtsjahr der Weinhoheiten wird ein Besonderes sein. Sobald es Corona wieder zulässt, werden dann wieder national Termine mit den Pfälzischen Weinhoheiten besetzt, die als Markenbotschafter den Pfälzer Wein vermarkten. Bis dahin werden sich viele Aktivitäten in die digitale Welt verlagern. Die Bandbreite an Terminen wird vielfältig sein und das Jahr für die fünf Weinhoheiten ein Unvergessliches – ganz egal ob als 82. Pfälzische Weinkönigin oder als Pfälzische Weinprinzessin.

Unterstützt wird die Pfalzwein-Werbung bei der Durchführung der Wahl und Krönung in diesem Jahr von den Sponsoren MINI, Peter Kaisers Schuhe, Goldschmiede Annette Schleuning und Werkelwerk.

Auf die neue Königin und ihre Prinzessinnen warten interessante Aufgaben und viele spannende Begegnungen, je nachdem wie sich die Lage in den kommenden Monaten entwickeln wird, auch Weinfeste und andere Veranstaltungen. Dabei gilt es nicht nur charmant und fachkundig, sondern auch rhetorisch geschult zu sein. Deshalb werden die Weinhoheiten vor und während ihrer Amtszeit in Seminaren auf ihre Tätigkeit vorbereitet.

Weitere Infos:
Tourist-Information Neustadt an der Weinstraße - Kerstin Ehrich, Tel. 06321-926856 oder kerstin.ehrich@neustadt.eu

Mehr zur Pfälzische Weinkönigin

Aktuelles gibt es auch immer auf der Facebook-Seite:  www.facebook.com/pfaelzische.weinhoheiten

Meike Klohr ist die 81. Pfälzische Weinkönigin

Nach einem spannenden Wahlabend im Neustadter Saalbau ist Meike Klohr zur 81. Pfälzischen Weinkönigin 2018/2019 gewählt worden. Nachdem Boris Kranz, erster Vorsitzender der Pfalzweinwerbung, das Wahlergebnis bekannt gegeben hatte, wurde die strahlendeSiegerinvon ihrer Vorgängerin Inga Storck gekrönt.

Bereits bei der Fachbefragung am Vormittag im Rathaus in Neustadt stellten die fünf Bewerberinnen ihr Wissen rund um das Thema Wein unter Beweis. Während der Abendveranstaltung im Saalbau galt es dann, die 60-köpfige Jury vor einem großen Publikum auf der Bühne zu überzeugen. Hier punktete Meike mit viel Charme, Witz und Schlagfertigkeit. Sie wird nun ein Jahr lang die Pfälzer Winzer und deren Weine bei zahlreichen Veranstaltungen repräsentieren. Ihr zur Seite stehen die frisch gekrönten Pfälzischen Weinprinzessinnen Julia Auermann-Gass, Melina Hey, Anna-Lena Müsel  und Christina Schött. Rund 300 Termine im In- und Ausland warten auf die fünf Weinbotschafterinnen unserer Region in den kommenden zwölf Monaten.

 

  • Bild vergrößern: Wahl der Pfälzischen Weinkönigin 2018/2019 © Pfalzwein e.V.
    Wahl der Pfälzischen Weinkönigin 2018/2019 © Pfalzwein e.V.

  • Bild vergrößern: Wahl der Pfälzischen Weinkönigin 2018/2019 © Pfalzwein e.V.
    Wahl der Pfälzischen Weinkönigin 2018/2019 © Pfalzwein e.V.

  • Bild vergrößern: Wahl der Pfälzischen Weinkönigin 2018/2019 © Pfalzwein e.V.
    Wahl der Pfälzischen Weinkönigin 2018/2019 © Pfalzwein e.V.

  • Bild vergrößern: Meike Klohr (Mitte) ist die 81. Pfälzische Weinkönigin © Pfalzwein e.V.
    Meike Klohr (Mitte) ist die 81. Pfälzische Weinkönigin © Pfalzwein e.V.