Seiteninhalt
05.08.2019

MUNDUS VINI NORDIC

Mit dem neuen Wettbwerb von MUNDUS VINI NORDIC soll der Export deutscher Weine in Skandinavien gefördert werden. Der Meiniger Verlag aus Neustadt an der Weinstrasse hat zusammen mit dem Deutschen Weininstitut den neuen Wettbewerb erstmals im Juni 2019 in Kopenhagen durchgeführt.

Die 53 Juroren haben aus 660 Weinen in elf Kategorien die besten Weine ausgewählt. Um den „nordischen Geschmack“ zu treffen, sind Juroren aus Skandinavien zur Verkostung eingeladen worden. Die Jury zeichnete insgesamt 100 Weine mit Goldmedaillen und 164 mit Silbermedaillen aus. Zusätzlich wurde in jeder der 11 Kategorien Sieger gekürt. Die angestellten Weine kamen aus allen deutschen Anbaugebieten. Die meisten Einreichungen entfielen auf die Pfalz, Rheinhessen und Baden. Knapp 300 Weine waren Rieslinge in allen Geschmacksrichtungen, gefolgt von Spätburgunder und Weißburgunder. Aus dem Jahrgang 2018 kam mehr als die Hälfte der Weine im Wettbewerb.

Der 2017er  Sauvignon Blanc Fumé von Oliver Zeter (Neustadt-Haardt) ist Preisträger des MUNDUs VINI NORDIC in Gold für die Kategorie: Aromatische Rebsorten weiß trocken. Ebenso kommen weitere Preisträger aus der Pfalz: 2017 Riesling Steinwerk trocken,Weingut Meier, Weyher/2018 STERN Grauer Burgunder vom Lösslehm Weingut Stern, Hochstadt und 2017 Gutswein Spätburgunder trocken
Weingut Harald und Jürgen Krebs GbR, Freinsheim Die Preisverleihung von MUNDUS VINI NORDIC findet am 10. September in der Deutschen Botschaft in Kopenhagen statt. Nach einem Grußwort des deutschen Botschafters werden Christian Wolf, Director Degustation Meininger Verlag, und die Deutsche Weinkönigin Carolin Klöckner die Preisverleihung gemeinsam moderieren. Im Anschluss stellen die elf Kategorie-Sieger ihre Weine im Rahmen einer Tischpräsentation dem geladenen Fachpublikum vor. Die Gewinner werden zudem in die Marketingaktivitäten des DWI in Skandinavien integriert.

Der skandinavische Weinmarkt

Skandinavien ist nach den USA der zweitwichtigste Exportmarkt für deutsche Weine mit steigender Tendenz. Im Vergleich zu 2017 erhöhte sich der Wert der deutschen Weinexporte 2018 in allen vier Ländern: in Norwegen um 5,8 Prozent, in Schweden um 4,7 Prozent, in Finnland um 6,3 Prozent und in Dänemark sogar um 17,9 Prozent.

Autor/in: Tourist, Kongress und Saalbau GmbH