Seiteninhalt


Sinfoniekonzert des Orchestre de Chambre du Luxembourg: »Zu beiden Seiten des Rheins«

Das international renommierte Orchestre de Chambre aus Luxemburg debütiert im Saalbau und präsentiert unter der Leitung seiner Chefdirigentin Corinna Niemeyer und in Begleitung der aufstrebenden französischen Violinistin Anna Göckel ein deutsch-französisches Programm aus dem Herzen der Romantik.

09.12.2022
19:30 Uhr bis 22:00 Uhr

Zu seiner Ouvertüre „Hermann und Dorothea“ ließ sich Robert Schumann durch die gleichnamige Erzählung von Goethe inspirieren und er erkundet das romantische Element in der Liebesgeschichte zweier junger Menschen, die auf den gegenüberliegenden Ufern des Rheines geboren wurden. Ihre Romanze erinnert nicht nur an das legendäre Paar Robert und Clara Schumann, sondern auch an die von Bewunderung und Rivalität geprägten Beziehungen, die damals zwischen französischen und deutschen Musikerinnen und Musikern bestanden. Das Werk der genialen Pianistin und Komponistin Louise Farrenc hatte es geschafft, die Begeisterung der Schumanns zu wecken. Auch die deutsch-französische Begegnung zwischen Corinna Niemeyer und Violinistin Anna Göckel verspricht, Funken zu schlagen!

Programm


Robert Schumann

  • Ouvertüre zu ‚Hermann & Dorothea’
  • Violinkonzert d-Moll

Louise Farrenc

  • Sinfonie N°3

Einlass ist ab 18:30 Uhr.

Vorverkaufsstellen:

oder direkt hier