Seiteninhalt

Botschafter werben touristisch in aller Welt für Neustadt an der Weinstraße und seine Weindörfer...

Eine gute Idee setzt sich durch: Aus den Bereichen Kultur und Sport wurden vom Aufsichtsrat der TKS GmbH die ersten Botschafter benannt, die touristisch für Neustadt an der Weinstraße werben: Es sind Joseph Moog, Gerhard Hofmann, Michael Landgraf, Carola Bischoff und Gregor Braun.

“Empfehlungsmarketing ist besonders erfolgreich”, erläutert Markus Penn, Aufsichtsratsvorsitzender der Tourist, Kongress und Saalbau GmbH diesen Schritt. “Deshalb haben wir Persönlichkeiten, die bekannt sind und weit reisen, als Botschafter für die Bewerbung unserer Stadt gewonnen.”
Martin Franck, Geschäftsführer der TKS ergänzt, dass die Botschafter Neustadt an der Weinstraße und seine Weindörfer sympathisch vertreten, “weil sie ihrer Stadt verbunden sind und authentisch rüberkommen, vor allem aber überregional auf ein vielfältiges, interessiertes weltoffenes Publikum treffen”.
Ausgestattet werden die Neustadter Botschafter von der TKS mit Informationsmaterial über die Pfalz, wenn nötig auch in mehreren Sprachen, einem Stadtplan mit Erläuterungen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und einer Flasche des Gästeführerweines, der in diesem Jahr vom Weingut Sommer aus Hambach, unterhalb des Hambacher Schlosses kommt: Riesling 2018 Heimaterde. Der Wein hat ein Künstleretikett mit stilisierter Stiftskirche und Fachwerkhäusern.

Im Folgenden finden Sie weitere Informationen zu den erste Botschafter aus den Bereichen Klassische Musik, Bildende Kunst, Literatur, Chormusik und Sport: 


Kulturbotschafter Klassische Musik: Joseph Moog
Der Konzertpianist und Komponist veröffentlichte seit 2007 zehn Tonträger. Konzertreisen führten ihn nach Amsterdam, Paris, London, Moskau, durch die USA, Südamerika und Asien, wo er mit bekannten Symphonie-Orchestern auftrat. An Auszeichnungen erhielt er u.a. den Förderpreis für Nachwuchskünstler Rheinland-Pfalz 2008, den Internationalen Classical Music Award als Solo Instrumentalist 2014, den Gramophone Classical Music Award als Nachwuchskünstler 2015. 2016 war er für den Grammy nominiert.


Kulturbotschafter Bildende Kunst: Gerhard Hofmann
Der freischaffende Bildende Künstler richtete viele Einzelausstellungen aus, so in der Pfalzgalerie Kaiserslautern, in Salzburg, Nürnberg und Brüssel. Seine Werke finden sich u.a. im Pfalzmuseum Speyer, im Landesmuseum Mainz, im Rupertinum Salzburg und in der Academy of Motion Picture Arts and Sciences in Los Angeles. Der Neustadter Kulturpreisträger 2020 wurde ausgezeichnet mit den Förderpreisen des Landes Rheinland-Pfalz und der Stadt Salzburg sowie dem Pfalzpreis für Malerei.


Kulturbotschafter Literatur: Michael Landgraf
Der Dozent und Schriftsteller verfasste über 100 mit ISBN gelistete Titel, u.a. Romane und Sachbücher. Lesungen, Veranstaltungen und Buchprojekte führen ihn ins In- und Ausland. Mit 34 Sprachen ist er der meistübersetze Autor in Rheinland-Pfalz. Er wurde in den internationalen PEN-Club berufen und gehört dem Vorstand des Verbandes Deutscher Schriftsteller/innen Rheinland-Pfalz an. Der Preisträger von Schreibwettbewerben wurde u.a. mit dem internationalen Comenius-Award und dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst ausgezeichnet.


Kulturbotschafterin Chormusik: Carola Bischoff
Die Leiterin der Pfälzischen Kurrende ist bekannt für ihre klassischen und zeitgenössischen Kompositionen. CD- und Musikheft-Veröffentlichungen sowie Auftritte bei nationalen und internationalen Chorwettbewerben machten sie überregional bekannt. Mit der Pfälzischen Kurrende siegte sie bei den Deutschen Chorwettbewerben 2002 und 2010. Auszeichnungen erhielt sie bei den internationalen Chorwettbewerben 2004 in Tolosa und 2009 in Venedig. 2017 wurde Carola Bischoff die Landesverdienstmedaille Rheinland-Pfalz verliehen. Mit der Pfälzischen Kurrende erhielt sie im Jahr 2000 den ersten Neustadter Kulturpreis.


Sportbotschafter Radsport: Gregor Braun
Gregor Braun, der auch „Bär von der Weinstraße“ genannt wurde, gilt als einer der erfolgreichsten Radsportler der 1970er und 1980er Jahre. Als Amateur und als Profi war er mehrmals Deutscher-, Europa- und Weltmeister und war drei Mal Radsportler des Jahres. Er gewann mehrere Rundfahrten sowie elf Sechs-Tage-Rennen. 1976 holte er zwei Olympiasiege und wurde im selben Jahr zum Sportler des Jahres gekürt. 1981 trug er das Rosa Trikot des Giro d´Italia. Er ist Träger des silbernen Lorbeerblatts.

Autor/in: Tourist, Kongress und Saalbau GmbH