Seiteninhalt
19.06.2019

Umweltpreis der Stadt Neustadt an der Weinstraße 2019 – insektenfreundliche Vorgärten und Balkone

Seit 1989 Jahren verleiht die Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße einen Umweltpreis. Neu in diesem Jahr ist, dass die Gewinnerinnen und Gewinner mithilfe eines Online-Formulars ermittelt werden.

In den Vorgärten unserer Stadt und in den Ortsbezirken sind in den letzten Jahren verstärkt die Entstehung von „Schottergärten“ zu beobachten. Da diese zahlreiche negative Auswirkungen - vor allem auf die Insektenwelt - haben, steht der Preis in diesem Jahr ganz im Zeichen der Biodiversität. Prämiert wird der insektenfreundlichste Vorgarten oder Balkon im Stadtgebiet oder innerhalb der Ortsbezirke. Auch in diesem Jahr geht es nicht nur um die Ehre, sondern um ein Preisgeld von 1.250€, das sich die beiden Gewinnerinnen bzw. Gewinner teilen werden.

Alle Bürgerinnen und Bürger Neustadts, die Eigentümer oder Mieter eines Anwesens mit Vorgarten oder Balkon sind, und der Besichtigung und Veröffentlichung eines Fotos Ihres Vorgartens oder Balkons zustimmen, wenn Ihre Bewerbung in den engeren Kreis fällt, sind herzlich eingeladen, teilzunehmen.

Insektenfreundliche Vorgärten und Balkone zeichnen sich u. a. aus durch eine hohe Artenvielfalt, vielfältige Bepflanzung mit einjährigen Pflanzen, Stauden, Bäumen, Obst und Kräutern, die Verwendung heimischer, insektenfreundlicher Pflanzen und der Verzicht auf imprägnierte Hölzer und Plastik sowie Pflanzenschutz und Kunstdünger.

Zusätzlich zur Beschreibung können bis zu drei Bilder hochgeladen werden.

Erstellt wurde das Online-Formular von Jochen Dehm und Christian Gehlbach aus der Abteilung Informationstechnik, in Zusammenarbeit mit Thomas Baldermann aus der Umweltabteilung.
Mit der Online-Teilnahme soll auch ein kleiner Schritt in Richtung Digitalisierung getan werden.

Einsendeschluss ist der 31. August 2019.

Weitere Informationen finden sie unter: https://www.neustadt.eu/Bürger-Leben/Natur-Umwelt.
Das Antragsformular zur Teilnahme finden sie unter: www.neustadt.eu/umweltpreis

Autor/in: Pressestelle