Seiteninhalt

NEUSTADT MOVES

Zeitgenössischer Tanz in Neustadt an der Weinstraße

 

Sicherheits- & Hygienemaßnahmen

Alle Aufführungen ab dem 03. April 2022 können ohne Impf-, Genesenen- & Testnachweis besucht werden.

Wir empfehlen den Kauf von Karten vorab.

Das Tragen eines Mund- & Nasenschutzes ist bei unseren Aufführungen freiwillig.

Bitte benutzen Sie die bereitgestellten Desinfektionsmittel.

Personen mit Krankheitssymptomen kann kein Zutritt gewährt werden!

Änderungen im Programm, der Aufführungsdauer und der Besetzung sind bei allen Aufführungen vorbehalten.

 

Stand: 01.09.2022

Ermöglicht durch das Förderprogramm Tanzland der Kulturstiftung des Bundes setzt die Kulturabteilung der Stadt Neustadt an der Weinstraße neue Akzente für den zeitgenössischen Tanz.  In dem Programm NEUSTADT MOVES! werden von 2023 bis 2026 Produktionen von drei Partner-Tanzkompanien unterschiedlichen Charakters gezeigt. Der Tanz soll künftig im Saalbau und im Kulturzentrum Herrenhof eine kontinuierliche Präsenz in Neustadt finden.

Ein kreatives Vermittlungsprogramm ermöglicht Begegnung und Gespräche des Abendpublikums mit den Ensembles, ein „Labor“ der individuellen Bewegungserfahrung für Grundschüler*innen, Jugendlichen, Oberstufenschüler*innen und der Zielgruppe „Ü50“ gibt Einblicke in Tanz und Produktionen. Das Vermittlungsangebot wird für alle Teilnehmer*innen, für die kooperierenden Schulen und Einrichtungen kostenfrei sein. Tanz wird erlebbar für alle Interessierte.

Wie Neustadt, gehören La Trottier Dance Mannheim zur Metropolregion Rhein-Neckar und das Pfalztheater Kaiserslautern zum Bezirksverband Pfalz. Durch die regionale Nähe sind die Kompanien für das Vermittlungsprogramm stetig präsent und nachhaltig Partner für weitere gemeinsame Projekte. Das Bayerische Junior Ballett München steht für eine hochkarätige Qualität junger Tänzer*innen am Beginn ihrer Tanzkarriere – zugleich ein ermutigendes Vorbild für alle tanzinteressierten Jugendlichen. Wir freuen uns auf den zeitgenössischen Tanz: NEUSTADT MOVES!

Solastalgia
La Trottier Dance Mannheim

Fr, 17.3.2023 / 19:30 Uhr 
Sa, 18.3.2023 / 19:30 Uhr
Herrenhof Mußbach

Choreografie, Ausstattung und Tanz: Michelle Cheung und Eric Trottier; Musik: Steffen Dix und Peter Hinz; Visual Arts: Benjamin S. Jantzen; Kostüm: Petra Vaskova, Dramaturgie und Management: Susanne Brauer

CO2 Emissionswerte, übermäßige Fleischproduktion, Flugreisen, Abholzung der Regenwälder, Ausbeutung der globalen Ressourcen, Schmelzen von Polkappen und Gletschern, Überschwemmungen, globale Klimamigration - diese Schlagworte sind uns gegenwärtig. Wir kennen die Diagnosen der Experten und verstehen (?): uns bleibt wenig Zeit, die finale Zerstörung der Welt, wie wir sie kannten, aufzuhalten. Wenn wir vegan leben, beruhigen wir vielleicht unser Gewissen – können wir uns so einfach auch vor den Ängsten und Emotionen angesichts der bevorstehenden Klima-Katastrophe schützen?

Wir leben im Zeitalter der „Solastalgia“. Im Zeitalter des Leids, das man empfindet, wenn die eigene Heimat vor unseren Augen zerstört wird. Solastalgia ist die Verzweiflung, die wir über den Verlust des Trostes, der Schönheit, der Kohärenz und der Integrität der Welt empfinden, die wir für selbstverständlich hielten. Es handelt sich nicht mehr um eine isolierte Erfahrung von Menschen in einzelnen Teilen der Welt, sondern wir spüren überall die Auswirkungen des ökologischen Wandels und des Verlusts unserer Umwelt. Psychotherapie hilft uns in dieser globalen psychischen Epidemie nicht weiter.

Die Produktion und das kostenfreie Vermittlungs- und Workshop-Programm ist geeignet ab der Klassenstufe 11.

Eintritt: 18€
Eintritt Erm.: 15 €
(Auszubildende, Empfänger:innen von Leistungen nach SGB II oder SGB XII, Schüler:innen,
                                  Studierende, Inhaber:innen der Jugendleiterkarte)
Gruppenpreis:
6€ (Schüler- & Kindergruppen Preis ab 12 Personen. Je 12 zahlenden Personen zusätzlich
                                  1 freie Begleitperson)

Vermittlungsprogramm kostenfrei.

 

Knock! Knock!
La  Trottier Dance Mannheim  

Mo, 12.06.2023 / 10 Uhr
Di, 13.06.2023 / 10 Uhr
Mi, 14.06.2023 / 10 Uhr
Do, 15.06.2023 / 10 + 16 Uhr
Fr, 16.06.2023
/ 10 Uhr
Scheffelsaal, Saalbau Neustadt an der Weinstraße

Klopf! Klopf! Eine Tür mitten auf der Bühne. Was ist dahinter? Wer kommt heraus? Wer geht hinein? Was passiert, wenn die Tür sich schließt, wenn sie sich öffnet? Zwei Leute treten auf. Kommen sie heraus aus einem Zimmer, wohin führt ihr Weg hindurch? Sie verschwinden und erscheinen. Immer phantastischer wird das Spiel bis hinter der Tür beide zu einem einzigen erstaunlichen Wesen verschmelzen. Klopf! Klopf! Wer steht jetzt vor der Tür?

Mit Bewegung und einem scheinbar simplen Bühnenelement entstehen humorvolle und überraschende Szenen, die das Publikum jeglichen Alters anregen, selbst zu experimentieren. Dazu bitten nach der Vorstellung die Tänzer*innen alle zu einem kleinen Workshop auf die Bühne. Auch ohne jegliche Tanzerfahrung kann jeder Auf- und Abtritte mit Tür erfinden und eigene Bewegungsideen ausprobieren.

Das Stück ist geeignet für Kinder ab 5 Jahren, mit Familien und auch Kita- oder Grundschulgruppen, zusätzlich für Schulklassen älterer Kinder und Jugendlicher und für Erwachsene.

Eintritt: 5 Euro (Freikarten für Gruppenbegleitung von Lehrer*innen)
Eintritt Erm.: 5 € (Auszubildende, Empfänger:innen von Leistungen nach SGB II oder SGB XII, Schüler:innen,
                                Studierende, Inhaber:innen der Jugendleiterkarte)
Gruppenpreis:
5€ (Schüler- & Kindergruppen Preis ab 12 Personen. Je 12 zahlenden Personen zusätzlich
                                  1 freie Begleitperson)

(Aufführung 25 min + Bewegungsworkshop 30 min)

Der Bewegungsworkshop ist Teil des Stückes.

Choreografie Éric Trottier Tänzer*innen Michelle Cheung, Tobias Weikamp Musik Steffen Dix. Entstanden im Rahmen von All You Can Dance, einem Projekt der TanzSzene Baden-Württemberg, gefördert vom Innovationsfonds des Landes Baden-Württemberg und der Lechler-Stiftung.


Informationen zu den Terminen bei der Kulturabteilung Neustadt.
Karten zeitnah verfügbar online unter ticket-regional.de und bei allen Ticket-Regional Vorverkaufsstellen.


NEUSTADT MOVES ist eine Veranstaltung der Stadtverwaltung Neustadt und wird gefördert in Tanzland - dem Programm für Gastspielkooperationen der Kulturstiftung des Bundes und gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medienmit Mitteln aus NEUSTART KULTUR.