Seiteninhalt

David und seine Zeitgenossen - Biblische Archäologie

In der Veranstaltungsreihe "Biblische Archäologie 2019" führen namhafte Experten durch archäologische Funde, die das Alte und Neue Testament verstehbar machen.

30.01.2019
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr


Ausrichter sind Michael Landgraf vom Bibel Erlebnismuseum Neustadt, Dr. Stefan Höhn, für die Evangelische Erwachsenenbildung Speyer und Dr. Katja Weiß vom Freundeskreis Biblische Archäologie der Universität Mainz.

Der erste Abend am Mittwoch, den 30. Januar 2019, um 19:00 Uhr, wird von Prof. Dr. Wolfgang Zwickel gestaltet, unter dem Titel:
David und seine Zeitgenossen => Einblicke in die Archäologie des frühen Israel.

Einige Erzählungen des Richterbuchs und der Samuelbücher spiegeln die Verhältnisse der Frühzeit Israels gut wieder. Dank der archäologischen Forschungen der vergangenen Jahrzehnte kann an vielen Orten aufgezeigt werden, wie sich die spätere judäisch-israelitische Gesellschaft nach dem Zusammenbruch der kanaanäischen Stadtstaaten entwickelte. Der Vortrag will einen Überblick über diese Entwicklungen bieten und zeigen, wie sich die Archäologie auch für das Verständnis der biblischen Texte sinnvoll nutzen lässt. Gezeigt werden unter anderem auch Inschriften wie die auf einem ägyptischen Steinblock (Berlin ÄM 21687), der heute im Neuen Museum in Berlin zu sehen ist. Das Fragment zeigt am rechten Rand die vermutlich älteste Erwähnung des Namens Israel.

Prof. Dr. Wolfgang Zwickel ist seit 1998 Lehrstuhlinhaber für Altes Testament und Biblische Archäologie an der Universität Mainz. Sein Schwerpunkt ist die Geschichte Israels in vorstaatlicher und früher Königszeit. Er ist einer der Projektleiter der Ausgrabungen in Kinneret am See Genezareth. Neben der akademischen Arbeit setzt er sich auch für das Bibelhaus Erlebnismuseum in Frankfurt ein.

Kontakt:
michael.landgraf@evkirchepfalz.de
Tel. 06321/33559