Seiteninhalt

Testzentrum Neustadt an der Weinstraße

*** Das Corona-Testzentrum ist ab Montag, den 06. Juli 2020 geschlossen. Das Testzentrum wird nicht aufgelöst, sondern in Bereitschaft gehalten. Künftig können sich Bürgerinnen und Bürger, die sich aufgrund von Symptomrn untersuchen lassen möchten, an ihre Hausärzte wenden, die für die ambulante Versorgung einschließlich etwaiger Testungen zuständig sind. ***

Grundvoraussetzung: Im Testzentrum können nur Bürgerinnen und Bürger aus der Stadt Neustadt an der Weinstraße, Haßloch, Verbandsgemeinde Deidesheim, Verbandsgemeinde Lambrecht sowie der Verbandsgemeinde Wachenheim getestet werden.

Zu einem Coronavirus-Test rät das RKI, wenn folgende Symptome zutreffen:

1. Sie haben akute Atembeschwerden, wie zum Beispiel Husten, und

Sie hatten in den letzten 14 Tagen vor Beschwerdebeginn direkten Kontakt zu einer Person mit einer bestätigten Coronainfektion oder
Sie üben eine Tätigkeit in einer Pflege- oder Altenheimeinrichtung, in einer Arztpraxis oder in einem Krankenhaus aus oder
Sie gehören zu einer Risikogruppe (ältere und chronisch erkrankte Menschen)

ODER

2. Sie haben schwere Beschwerden, im Sinne einer Lungenentzündung, zum Beispiel schwerer Husten, Luftnot, Fieber, deutlich eingeschränkte Belastbarkeit.


Bürgerinnen und Bürger müssen sich zuerst telefonisch mit ihrer Hausarztpraxis  oder der ärztlichen Bereitschaftspraxis Neustadt an der Weinstraße  in Verbindung setzen. Es wird eine Laborüberweisung (Muster 10) des Hausarztes benötigt. die der Hausarzt an dann Testzentrum der Stadt Neustadt an der Weinstraße faxt.

Im Anschluss müssen die Personen Kontakt zum Bürgertelefon aufnehmen (06321 855 1891). Dort werden die Daten aufgenommen und eine Ärztin oder ein Arzt nimmt telefonisch Kontakt zwecks Terminvereinbarung auf.

Haben Sie einen Termin erhalten, meiden Sie auf dem Weg dorthin möglichst den Kontakt zu anderen Personen. Sollten Sie zu einem Arzt oder einer Ärztin gehen, empfehlen wir eine telefonische Anmeldung. So ersparen Sie sich unnötige Wege.

Auf dem Weg zum Testtermin sollen jegliche Kontakte zu anderen Personen vermieden werden.

Ist der Abstrich im Testzentrum erfolgt, muss in häuslicher Quarantäne auf das Testergebnis gewartet werde. Dies kann aktuell bis zu 5 Tagen dauern. Positive Testergebnisse werden von den Laboren direkt an das
Gesundheitsamt übermittelt. Alle Befunde werden parallel auch an den überweisenden Arzt oder die Ärztin übermittelt.

Bei einem positiven Testergebnis wird das zuständige Gesundheitsamt umgehend Kontakt mit den betroffenen Personen aufnehmen.

Ist das Testergebnis negativ, sollte der überweisende Arzt oder Ärztin seine Patientinnen und Patienten umgehend informieren. Sollte diese Rückmeldung nach 5 Tagen nicht erfolgt sein, bitten wir alle Betroffenen, den überweisenden Arzt zu kontaktieren.

 

Autor: Pressestelle