Seiteninhalt
04.04.2019

Stadtrat stimmt Fortführung der Bildungsarbeit zu

Der Stadtrat hat in seiner letzten Sitzung sowohl der Fortführung des Bildungsmanagements und -monitorings als auch der Projektverlängerung der Bildungskoordination für Neuzugewanderte zugestimmt. Damit war er den Empfehlungen des VHS-Ausschusses gefolgt.

Dazu wird die Verwaltung nun einen Aufstockungsantrag zur Förderung für weitere zwei Jahre stellen, aktuell endet die Zusage am 30. September 2019.

Für die Bildungskoordination für Neuzugewanderte liegt aktuell eine Förderzusage bis 15. November 2019 vor. Auch dieses Projekt soll weiterlaufen. Hintergrund ist, dass das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) das Förderprogramm „Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte“ um zwei Jahre verlängert hat.

Wesentliche Bereiche sind der weitere Strukturaufbau im Rahmen des Strategieprozesses der Stadt Neustadt an der Weinstraße als auch der Einstieg in das Kommunale Bildungsmonitoring mit dem Fokus auf den Übergang Schule-Beruf sowie der Nutzung von Synergien in den Bereichen Kita-Bedarfsplanung, Schulentwicklungsplanung, Stadtentwicklungsplanung und Sozialplanung. Neben dem Strukturaufbau (AG Bildung, Bildungspakt) stehen die Bildungsberatung sowie die Themen MINT, Fachkräftemangel, Kompetenzen stärken, Chancengerechtigkeit, Digitalisierung, Übergänge gestalten, Demokratienetzwerk, verstärkte Netzwerkarbeit und Schaffen von Transparenz im Mittelpunkt. 

Autor/in: Staab, Dagmar