Seiteninhalt

Bildungskoordination

Bildungsangebote für Neuzugewanderte

Bildung ist der Schlüssel zur Integration in unsere Gesellschaft. Sie gelingt nur vor Ort und bedarf verschiedener Akteure, wie z.B. die kommunalen, kirchlichen oder freien Träger der Kitas, das Schulamt, die Volkshochschule, die Bundesagentur für Arbeit, Sportvereine, Musikschulen, die Jugendhilfe, Stiftungen, ehrenamtliche Helfer und und und.... Nur wenn alle gemeinsam diese anspruchsvolle Aufgabe zusammen angehen, kann Integration erfolgreich sein. Dafür sind Kooperationsstrukturen notwendig.

Das Ziel

Die kommunale Koordinierung bündelt die lokalen Kräfte und fördert das gemeinschaftliche Zusammenwirken. Es trägt dazu bei…

…die Kommune

  • zu entlasten und Arbeitsaufwände zu optimieren
  • mit strategischem Vorgehen zu nachhaltigen Strukturen zu verhelfen.

… Neuzugewanderten

  • einen Zugang zum Bildungs- und Ausbildungssystem zu ermöglichen,
  • schulische und berufliche Perspektiven zu eröffnen,
  • durch gesellschaftliche Teilhabe einen Beitrag zum sozialen Frieden zu leisten

… Bildungsakteuren

  • Möglichkeiten zu ressortübergreifenden Vernetzungen zu bieten
  • vorhandene Angebote aus- oder neue Angebote aufzubauen, die der Bedarfslage vor Ort gerecht werden

… die Politik

  • datenbasiert beratend bei Entscheidungsfindungen zu unterstützen
  • auf aktuelle Bedarfslagen aufmerksam zu machen

Das Projekt der Bildungskoordination für Neuzugewanderte ist bundesweit installiert und die Teilnehmer untereinander vernetzt, sodass von Erfahrungen anderer Kommunen profitiert und deren Erfolge auf die eigenen Bedingungen angepasst werden können. Innerhalb des kommunalen Netzwerkes fungiert die Bildungskoordination als zentraler Ansprechpartner für alle Belange rund um Bildung für Neuzugewanderte. Dies betrifft sowohl Bedarfe als auch Angebote vom frühen Kindes- bis ins hohe Rentenalter. Einschränkungen bezüglich des Aufenthaltsstatus der Migranten gibt es nicht. Da allerdings kein direkter Kundenkontakt herrscht, ist eine stetige Kommunikation zwischen den unterschiedlichen Akteuren und der Bildungskoordination Voraussetzung für das Gelingen von Integration durch Bildung.

Aktuelles:

15.05.2018
Demokratie
Zu Beginn des Jahres hatten Runa Hess und Stefanie Deutsch aus dem Bildungsbüro über 40 Akteure aus Politik, Verwaltung, Bildung, sozialer Arbeit und Vereinswesen zu einer Kooperationswerkstatt eingeladen. Ziel war und ist es, die demokratische Beteiligung in Neustadt zu erhöhen. Mehr
16.04.2018
Auftakt Bildungskoordination
Ein gelungener Auftakt für die Bildungskoordination für Neuzugewanderte. Am vergangenen Donnerstag, 12. April 2018, trafen sich zahlreiche Akteure aus Politik und Verwaltung sowie lokalen Bildungseinrichtungen, Vereinen und dem Ehrenamt in Neustadt, um sich gemeinsam einem Ziel zu widmen. Mehr