Seiteninhalt

Bildungskoordination

Bildungsangebote für Neuzugewanderte

Bildung ist der Schlüssel zur Integration in unsere Gesellschaft. Sie gelingt nur vor Ort und bedarf verschiedener Akteure, wie z.B. die kommunalen, kirchlichen oder freien Träger der Kitas, das Schulamt, die Volkshochschule, die Bundesagentur für Arbeit, Sportvereine, Musikschulen, die Jugendhilfe, Stiftungen, ehrenamtliche Helfer und und und.... Nur wenn alle gemeinsam diese anspruchsvolle Aufgabe zusammen angehen, kann Integration erfolgreich sein. Dafür sind Kooperationsstrukturen notwendig.

Das Ziel

Die kommunale Koordinierung bündelt die lokalen Kräfte und fördert das gemeinschaftliche Zusammenwirken. Es trägt dazu bei…

…die Kommune

  • zu entlasten und Arbeitsaufwände zu optimieren
  • mit strategischem Vorgehen zu nachhaltigen Strukturen zu verhelfen.

… Neuzugewanderten

  • einen Zugang zum Bildungs- und Ausbildungssystem zu ermöglichen,
  • schulische und berufliche Perspektiven zu eröffnen,
  • durch gesellschaftliche Teilhabe einen Beitrag zum sozialen Frieden zu leisten

… Bildungsakteuren

  • Möglichkeiten zu ressortübergreifenden Vernetzungen zu bieten
  • vorhandene Angebote aus- oder neue Angebote aufzubauen, die der Bedarfslage vor Ort gerecht werden

… die Politik

  • datenbasiert beratend bei Entscheidungsfindungen zu unterstützen
  • auf aktuelle Bedarfslagen aufmerksam zu machen

Das Projekt der Bildungskoordination für Neuzugewanderte ist bundesweit installiert und die Teilnehmer untereinander vernetzt, sodass von Erfahrungen anderer Kommunen profitiert und deren Erfolge auf die eigenen Bedingungen angepasst werden können. Innerhalb des kommunalen Netzwerkes fungiert die Bildungskoordination als zentraler Ansprechpartner für alle Belange rund um Bildung für Neuzugewanderte. Dies betrifft sowohl Bedarfe als auch Angebote vom frühen Kindes- bis ins hohe Rentenalter. Einschränkungen bezüglich des Aufenthaltsstatus der Migranten gibt es nicht. Da allerdings kein direkter Kundenkontakt herrscht, ist eine stetige Kommunikation zwischen den unterschiedlichen Akteuren und der Bildungskoordination Voraussetzung für das Gelingen von Integration durch Bildung.

Aktuelles:

20.11.2018
100 Jahre Frauenwahlrecht
Im Neustadter Rathaus ist derzeit die Ausstellung „100 Jahre Frauenwahlrecht“ zu sehen. Gestaltet wurde sie von Schülerinnen und Schülern der weiterführenden Schulen in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten und dem Bildungsbüro. Die Werke im ersten Obergeschoss hängen noch bis 14. Dezember. Mehr
05.11.2018
100 Jahre Frauenwahlrecht
Am Dienstag, 13. November, wird um 17 Uhr die Ausstellung „100 Jahre Frauenwahlrecht“ im Foyer des Ratssaals eröffnet. Mehr
25.10.2018
OB Weigel überreicht den Teilnehmenden vor der Stadtratssitzung ihre Zertifikate.
© Peter Hofmeister
Die zweite, ebenfalls sehr erfolgreich verlaufene Runde des Projekts „Kommunalpolitik in die Schulen – Komm mit!“ ist zu Ende. Über 30 Schülerinnen und Schüler hatten verschiedene Stadtratsmitglieder acht Wochen lang zu ihren Sitzungen begleitet haben, um einen Einblick in Kommunalpolitik vor Ort zu bekommen. Mehr
25.10.2018
Neustadt stellte in Ingelheim das Bildungsbüro und das Projekt »Jugend stärken im Quartier« vor.
Am 18. Oktober 2018 fand in Ingelheim der 13. rheinland-pfälzische Demokratietag statt. Unter dem Thema „Demokratie beginnt mit dir!“ versammelten sich rund 80 Aussteller auf dem Gelände des kING und WBZ und lockten damit über 800 Besucherinnen und Besucher aller Altersgruppen an. Mehr
29.08.2018
Helfer gesucht
In der Pressemeldung vom 15.08.2018 gab die Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte bekannt, dass die Hausaufgabenbetreuung für schulpflichtige Kinder in Neustadt an der Weinstraße erweitert wurde, was vor allem die Ortsbezirke Haardt und Lachen-Speyerdorf betrifft. Mehr
17.08.2018
Integration
Aus dem Strategie-Workshop zur Bildungskoordination für Neuzugewanderte vom 12. April 2018 gingen sechs Projektsteckbriefe hervor. Einer davon befasst sich mit der Schaffung niedrigschwelliger Zugänge zum Arbeitsmarkt für Migranten (die Dokumentation steht zum Download bereit). Mehr
15.08.2018
Hausaufgabenbetreuung
Im März 2018 fand ein durch Ann Kristin Langenbahn, Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte, organisiertes Netzwerktreffen zwischen Vertreterinnen und Vertretern der ehrenamtlichen Arbeit im Bereich Asyl und Vertreterinnen von Neustädter Schulen statt. Mehr
16.04.2018
Auftakt Bildungskoordination
Ein gelungener Auftakt für die Bildungskoordination für Neuzugewanderte. Am vergangenen Donnerstag, 12. April 2018, trafen sich zahlreiche Akteure aus Politik und Verwaltung sowie lokalen Bildungseinrichtungen, Vereinen und dem Ehrenamt in Neustadt, um sich gemeinsam einem Ziel zu widmen. Mehr