Seiteninhalt
03.07.2020

Buchübergabe »Das Rote Buch« der Stadt Neustadt an der Haardt

Insgesamt 20 Jahre haben Johannes Weingart und Josef Zimmermann (Brarb.) an der Überarbeitung des Stadtrechtsbuches gearbeitet. Am gestrigen Donnerstag, den 02.07.2020, wurde dieses im Beisein der Vorstandsmitglieder der Stiftung zur Förderung der pfälzischen Geschichtsforschung, an Herrn Oberbürgermeister Marc Weigel übergeben.

Bezug nehmen Weingart und Zimmermann bei deren Arbeit auf das um die Wende vom 14. zum 15. Jahrhundert angelegte „Rote Buch“, ein auf Pergament geschriebenes Kopialbuch, welches zu einer der wertvollsten Quellen des Neustadter Stadtarchivs gehört. Darin enthalten sind unter anderem alle wichtigen Urkunden, Abschriften und Rechtsdokumente der Stadt.

Oberbürgermeister Marc Weigel bedankt sich bei Johannes Weingart, für das Geschenk, welches er der Stadt Neustadt an der Weinstraße, mit diesem Werk gemacht hat.

„Das Buch verrät uns viel über die Geschichte unsere Stadt, insbesondere über die Rechtsverfassung des Spätmittelalters“

Mit ihrem Buch verfolgen die Bearbeiter das Ziel, die Neustadter Stadtgeschichte interessierten Bürgerinnen und Bürger näherzubrin-gen und ihnen einen Zugang zu den historischen Schriften und Dokumenten zu ermöglichen.



Autor/in: Pressestelle