Hilfsnavigation

Deutsch English Español Français Italiano Nederlands Japanese Chinese
Icon VeranstaltungenVeranstaltungen PressemeldungenPressemeldungen Icon WetterWetter & Impressionen Icon StadtplanStadtplan Icon NewsletterNewsletter |
Kopfbild Startseite

Ortsverwaltung Haardt

Frau Schwäppler
Mandelring 92
67433 Neustadt an der Weinstraße
fon: 06321 6278
Email-Formular Öffnungszeiten
mehr

Logo WineFESTival

    Genussevents
    2014

Auf der Suche nach den Genuss 2014

PfalzTours.eu - Reisen in die Pfalz

Externer Link: http://www.pfalztours.eu/it

Logo 1a Einkaufsstadt

Romantic Cities

www.romantic-cities.com/Home.5596.0.html

Touristische Partner

http://www.enotecadelroero.it/

http://www.vvvzuidlimburg.nl/index_du.aspx

Anzeige

http://www.slowfood.de/

Haardt

Der Wein hat das Weindorf, urkundlich zum ersten Mal erwähnt 1256, reich gemacht: Fachwerkhäuser aus dem 18. Jhdt., Barockhäuser mit kunstvoll verzierten Torschlusssteinen und Wappen an Villen und herrschaftlichen Weingütern sind stumme Zeugen des Wohlstands.

Nicht nur die Pfalzgrafen schätzten Haardt als Wohnsitz, im 18. Jahrhundert lebten dort mehrere reiche Winzer und Weinhändler, deren prachtvolle Anwesen das Ortsbild noch heute prägen. Von der langen Geschichte des Dorfes zeugt die fast 1000 Jahre alte Burg Winzingen (11. Jh.), ehemals Residenz von Johann Casimir, dort, wo heute das Haardter Schlössel steht. Überragt wird das Straßendorf von der pfalzgräflichen Burg Winzingen und dem Haardter Schlössel, das mit dem Schlossberg und den Weinbergsterrassen das Bild des 750 Jahre alten Dorfes prägt. Der staatlich anerkannte Erholungsort heißt auch „Balkon der Pfalz“, denn bei klarem Wetter bieten sich Ausblicke über Reben bis zum Dom in Speyer.

In Neustadt-Haardt befinden sich große Namen von Weingütern wie Müller-Catoir  und Weegmüller. Aber auch die Weingüter Kaub, Müller-Erben und Probsthof machen zunehmend vorzügliche Weine. Die Weine von Neustadt-Haardt zeichnen sich durch eine grazilere Eleganz als die Weine der südlicheren Weinlagen aus. Als beste Lage gilt der Herrenletten, aber auch Herzog und Bürgergarten sind nicht zu verachten. Neben den klassischen Rebsorten gefallen in Haardt auch die Bukett- und Nischensorten wie Gewürztraminer, Scheurebe oder Rieslaner.

Haardt verfügt über eine bestockte Rebfläche von 75 ha. Eine Übersicht der bestockten Rebflächen aller Weindörfer finden Sie hier

Vom Weindorf Haardt gehts auf bequemen Wegen zur mediterranen Parkanlage Dr. Welsch-Terrasse: Hier beginnt der Sonnenweg zur Wolfsburg oder über zahlreiche Rundwanderwege zum „Weinbiet“. Abkühlung bietet die Kneipp-Anlage mit Armbad und Lehrstunden der Rebkunde der Rebsortenlehrpfad am Herrenlettenweg mit 16 verschiedenen Rebsorten, wie dem Riesling, Portugieser, Dornfelder, Scheurebe oder „Gänsfüßer“ (Ausgangspunkt: Pergola im Mandelring). Noch bekannter als der Wein ist der Haardter Sandstein, der seit über 100 Jahren in einem Steinbruch oberhalb des Dorfes abgebaut wird. In einem Kneipparmbad kann der Wanderer Abkühlung bekommen. Verschnaufpausen mit Hinguckgarantie bieten romantische Winkel und Ecken, wie die Rebenkanzel mit Blick auf kunstvoll verzierte Barockhäuser. Dank geschützter Lage und mildem Klima fühlen sich mediterrane Pflanzen heimisch.

Friehof Haardt
© Hans Peter Michel 
Kirchenführung mit Friedhof:
Die Anfänge der Haardter Kirchengemeinde liegen leider immer noch im Dunkeln. Bei der Führung erfahren Sie etwas über die St. Wolfgangs Kapelle, welche auf alten Stichen zu sehen ist, über die Historie der erst seit 1806 selbständigen Kirchengemeinde und Baugeschichte der 1782 fertiggestellten, reformierten und seit 1818 protestantischen Kirche; zunächst ohne Turm. Zudem wird über die Anstrengungen der Gemeinde zum Turmbau und über die wunderschöne Stumm Orgel berichtet, die nach dem Einbau des rekonstruierten Posaunenbaßregisters wieder vollständig im historischen Klang klingt. Sie erfahren vom ersten Friedhof von 1623 und vom heutigen Friedhof mit seinen sehenswerten Grabdenkmälern.
Anmeldungen: für die terminierten Führungen sind nicht erforderlich. Individuelle Führungen unter Telefon (06321-958388) - Hans Peter Michel.

Rundgang Haardt
© Hans Peter Michel 

Historische Dorfführungen:
Mit dem Haardter Dorfführer Hans Peter Michel lernen Gäste und Einheimische bei einem Spaziergang durch das historische Winzerdorf seine über 750-jährige Geschichte, interessante Gebäude und bedeutende Persönlichkeiten kennen." 
Anmeldungen: für die terminierten Führungen sind nicht erforderlich. Individuelle Führungen unter Telefon (06321-958388) - Hans Peter Michel.




Historische Führung Unterhaardt mit Steinbruch:
Hier führt Sie ein Fachmann und erklärt alte und neue Abbaumethoden und wenn Sie Glück haben, sehen Sie auch noch die im Steinbruch brütenden Uhu. 
Gegenüber der Vorderhaardt und Mittelhaardt führte die Unterhaardt, früher auch Niederhaardt genannt, eher ein Schattendasein. Hier stehen keine großen Winzervillen sondern eher Bausünden aus den 70ern. Hier wohnte früher das Proletariat, die Taglöhner, Steinhauer, Küfer, Weingartsmänner. Es gab aber auch einen
Führung Steinbruch Haardt, Steinsäge
© Hans Peter Michel 
Herrengarten und Herrenhof, ein Gedenkstein für den Prinzregenten und seine Linde; heute 123 Jahre alt. Das älteste Fachwerkhaus auf der Haardt (1454) und die „sechs Häuser Gass“. Den Turnverein Solidarität und den noch einzigen, aktiven über 400 Jahre alten Steinbruch mit dem, ca. 210 Millionen Jahre alten, gelben Sandstein, der nicht nur in den Dörfern und Städten der Weinstraße, sondern auch am Speyerer Dom verbaut wird.
Anmeldungen: für die terminierten Führungen sind nicht erforderlich. Individuelle Führungen unter Telefon (06321-958388) - Hans Peter Michel.

Botanische Führungen im Weindorf Haardt werden auf Anfrage für Gruppen und alle Interessierten (ab 5 Personen) angeboten, Info bei Gisela und Hans Gauweiler (Tel. 06321-60138).

Alle öffentlichen Führungstermine im Weindorf Haardt finden Sie
hier. 
 
Weitere Informationen zum Weindorf Haardt finden Sie hier.

Feste

Seit mehr als 50 Jahren wird im Mai das Weinfest auf der Straße mit Schubkarrenrennen an Christi Himmelfahrt gefeiert.
Die Woi- und Quetschekuchekerwe findet am ersten Septemberwochenende mit Quetschekern-Zielspucken statt.

Übersicht über alle Veranstaltungen und Gästeführungen im Weindorf

Insider Tipps

Leben auf der Haardt

Bilder (3 von 33) »