Seiteninhalt

Neustadt in 72 Stunden

1. Tag

Während ihrem Aufenthalt in Neustadt an der Weinstraße würden wir ihnen empfehlen, durch die Straßen von Neustadt an der Weinstraße zu laufen, um die typische, traditionelle Atmosphäre der Pfalz zu spüren. Entdecken sie die Stadt und die einzigartigen Fachwerkhäuser bei einem Spaziergang durch die alten Gassen des historischen Stadtzentrums. Einen Halt können Sie auf dem schönsten Platz in der Pfalz machen, dem Marktplatz, auf dem auch die Stiftskirche zu finden ist. Bewundern Sie die gotische Kirche mit ihren hohen Türmen, die zum Himmel emporsteigen und das Wahrzeichen der Stadt sind. Eine weitere sehenswerte Station in der Stadt ist außerdem der Elwedritsche-Brunnen an dem man Bekanntschaft mit den berühmten Fabelwesen der Pfalz machen kann. Falls Sie Hunger bekommen, dürfen Sie nicht die Chance verpassen, eine der vielen kulinarischen Spezialitäten der Pfalz zu probieren von denen es in Neustadt ein äußerst breites Angebot gibt. Ob Brezeln, Dampfnudeln in verschiedenen Varianten, Zwiebelkuchen, Flammkuchen, Saumagen oder Leberwurst, hier ist mit Sicherheit für jeden Geschmack etwas dabei. Nach dem Sie sich gestärkt haben, lohnt sich ein Besuch im Casimirianum, das von den Neustadtern liebevoll „Casi“ genannt wird. Es vereint Bauelemente aus Gotik und Renaissance und war im 15. Jahrhundert für wenige Jahre die wichtigste calvinistische Hochschule Europas. Nach dem Casimirianum empfehlen wir Ihnen, das Otto-Dill Museum zu besuchen. Das Museum verfügt über eine Sammlung von 170 Ölgemälden, 150 Zeichnungen, Aquarelle und Archivmaterial mit mehreren hundert Positionen und ist damit die größte Otto-Dill Sammlung und umfasst das gesamte Schaffensspektrum des Malers. Am Abend können Sie den Tag in einer der wunderschönen Vinotheken in Neustadt an der Weinstraße ausklingen lassen.


2. Tag

Am zweiten Tag würden wir Ihnen empfehlen ein paar der neun malerischen Weindörfer zu besichtigen, die von Neustadt aus ganz einfach zu Fuß oder mit dem Bus erreichbar sind. Gimmeldingen zum Beispiel liegt inmitten des Rebenmeers, Hambach mit seinem Hambacher Schloss, welches in der Geschichte eine tragende Rolle spielt, Diedesfeld, das in der Mitte der Weinstraße liegt oder Geinsheim, wo jedes Jahr die Störche ihre Nester bauen. Und so ist jeder der neun Weindörfer einzigartig und hat seine besonderen Eigenschaften, für die es sich lohnt ihnen einen Besuch abzustatten.

 

3. Tag

Am dritten Tag ihres Aufenthaltes in Neustadt an der Weinstraße empfehlen wir Ihnen die Weinstraße an sich zu besichtigen. Leider reicht ein Tag nicht aus um alle sehenswerten Orte entlang der Weinstraße zu besuchen. Hierbei können Sie die wunderschöne Landschaft bewundern und haben einen tollen Blick auf die Weinberge als auch auf die beeindruckenden Burgen. Außerdem können Sie die Slow Food und Culinary Heritage Einrichtungen entlang der Weinstraße besuchen und Produkte von besonderer Qualität genießen.

Weitere Tipps für tolle Unternehmungen rund um Neustadt erhalten Sie bei: