-->

Hilfsnavigation

Deutsch English Español Français Italiano Nederlands Japanese Chinese
Icon VeranstaltungenVeranstaltungen PressemeldungenPressemeldungen Icon WetterWetter & Impressionen Icon StadtplanStadtplan Icon NewsletterNewsletter |
Kopfbild Kultur

Bibelmuseum

Stiftstraße 23
67434 Neustadt an der Weinstraße
fon: 06327 9769744
kontakt mehr

Bibelmuseum

mit Bibel-Ausstellung: Der Weg der Bibel durch die Jahrhunderte wird nacherlebt. Bestaunen kann man auch wertvolle Bibelausgaben wie die "Neustadter Bibel" von 1594 und "Luthers letzte Hand" von 1545.

Erzähl-Zelt und archäologische Funde, mittelalterliche Schreibstube und originale Handschriften, frühe Bibeldrucke und eine Druckerpresse wie zur Zeit Gutenbergs - das Bibelmuseum Neustadt bietet eine lebendige Begegnung mit der Bibel und ihrer Geschichte.

Ausstellung im Bibelmuseum Neustadt mit archäologischen Funden erweitert

Das Angebot des Bibelmuseums Neustadt ist um einige Attraktionen reicher. Durch Dauerleihgaben des Bibelmuseums Frankfurt und eigene Erwerbungen konnte der Schwerpunkt biblische Archäologie erweitert werden. Es sind besonders Alltagsgegenstände aus der Zeit des Alten und Neuen Testaments, die das Leben in biblischer Zeit erhellen sollen. Dazu gehören Öllampen aus drei Epochen – der Zeit der Propheten (8. Jahrhundert vor Christus), der Zeit des Herodes (um Christi Geburt) und der römischen Zeit (Zeit Jesu). Tonkrüge sowie ein seltenes Balsamfläschchen aus Glas zeigen, wie Nahrungsmittel und kostbare Flüssigkeiten aufbewahrt wurden. Originale und Repliken von Göttinnen aus der Zeit des Alten und Neuen Testament lassen entdecken, dass trotz des Monotheismus Frauen oft auch heimlich eine Muttergöttin verehrten, um einem nicht erfüllten Kinderwunsch Nachdruck zu verleihen. Einen weiteren Schwerpunkt bilden Schreibmaterialien aus biblischer Zeit – von Keilschrifttafeln über originale Papyrusteile und Tintenfässchen bis zu einer Replik eines Paulusbriefes. Hier gibt es bereits ein erlebnispädagogisches Angebot, Wachstafeln selbst herzustellen und damit zu schreiben. Da in der Zeit des Neuen Testaments die Römer Teile des Landes Israel beherrschten, werden original Rüstungs- und Waffenteile ausgestellt sowie einen Römerhelm zum Ausprobieren. Weitere Alltagsgegenstände sind Schmuck und medizinisches Gerät, das in römischer Zeit verwendet wurde. Modelle des Tempels in Jerusalem sowie eines Vierraumhauses zur Zeit des Alten Testaments zeigen, wie die Menschen gelebt und Gott verehrt haben.

Faksimile des Lorscher Evangeliars dem Bibelmuseum Neustadt gestiftet

Seit September 2014 ist im Bibelmuseum Neustadt an der Weinstraße ein wertvolles Faksimile des Lorscher Evangeliars zu sehen. Die Evangelienhandschrift gilt als eines der wertvollsten Schätze in der Geschichte des Buches als ein literarisches Prunkstück der Region Kurpfalz. Es wurde von Kaiser Karl dem Großen um das Jahr 810 in Auftrag gegeben und bis zum Raub der Bibliotheca Palatina im Dreißigjährigen Krieg (1622) im Kloster Lorsch und in Heidelberg aufbewahrt.

Weitere Informationen zum Evangeliar.

Ein Angebot des ErlebnisBIBELmuseums Neustadt an der Weinstraße zum Reformationsjubiläum: Themenführung „Der Druckermeister erzählt …“

In die Rolle des Druckermeisters schlüpft Michael Landgraf
© Michael Landgraf 
Die Reformation war ein Medienereignis. Der Buchdruck, 1454 in Mainz durch Johannes Gutenberg erfunden, machte die schnelle Verbreitung der reformatorischen Ideen erst möglich. In Windeseile wurden so die 95 Thesen Martin Luthers oder Gedanken aus der Schrift „Von der Freiheit eines Christenmenschen“ bekannt gemacht. Und auch die Bibel, ob das Neue Testament Luthers (1522), die Zürcher Bibel von Huldrych Zwingli (1530) oder Luthers vollständige Bibel (1534), konnte so erst unters Volk kommen. Sogar deutsche Bibeln der „Altgläubigen“ gab es in der Reformationszeit. 

„Der Druckermeister erzählt …“ ermöglicht eine lebendige Begegnung der „Schwarzen Kunst“ und mit der Zunft der Buchdrucker. Anhand von Bildern (als Computerpräsentation oder mithilfe laminierter Blätter) und originalen Drucken der Zeit wird in die Druckerzeugnisse des 15. und 16. Jahrhunderts eingeführt.

In die Rolle des Druckermeisters schlüpft Michael Landgraf, Leiter des Religionspädagogischen Zentrums und des ErlebnisBIBELmuseums Neustadt.

Weitere Infos und Termine hier.

Öffnungszeiten:

Dienstag und Donnerstag 9.00 - 17.00 Uhr
Gruppen und weitere Termine nach Vereinbarung

Codexaureus
© Bibelmusem Neustadt an der Weinstraße