Seiteninhalt

Führung Unterhaardt mit Steinbruch im Weindorf Haardt

Früher wohnten hier die Tagelöhner...erleben Sie einen Rundgang und mit fachmännischer Erklärung der alten und neuen Abbaumethoden von Sandstein

11.10.2017
16:00 Uhr
5.00 €
Kinder frei
Di 08.00 - 12.00 Uhr, Do 08.00 - 12.00 Uhr
Mandelring 92
67433 Neustadt an der Weinstraße
Karte anzeigen

Telefon: 06321 6278
Fax: 06321 600131
ov-haardt@stadt-nw.de
www.neustadt.eu
Nachricht schreiben
Adresse exportieren

Gegenüber der Vorderhaardt und Mittelhaardt führte die Ungterhaardt, früher auch Niederhaardt genannt, eher ein Schattendasein. Hier stehen keine großen Winzervillen sondern Bausünden der 70er. Hier wohnte früher das Proletariat, die Taglöhner, Steinhauer, Küfer, Weingartsmänner. Es gab aber auch einen Herrengarten und Herrenhof, ein Gedenkstein für den Prinzregenten und seine Linde; heute 123 Jahre alt. Das älteste Fachwerkhaus auf der Haardt (1454) und die "sechs Häuser Gass". Der Turnverein Solidarität und den noch einzigen, aktiven über 400 Jahre alten Steinbruch mit dem ca. 210 Milionen Jahre alten gelben Sandstein, der nicht nur in den Dörfern und Städten der Weinstraße sondern auch am Speyerer Dom verbaut wird.

Hier führt und ein Fachmann und erklärt alte und neue Abbaumethoden, und, wenn wir Glück haben, sehen wir auch noch einen im Steinbrauch brütenden Uhu.

Anmeldung für terminierte Führung: nicht erforderlich. Individuelle Führungen unter Telefon 06321-958388.
Treffpunkt: an der Linde, Mandelring 208, Weindorf Haardt
Dauer: 2 Stunden