Seiteninhalt

Grünzug Böbig

Die Maßnahme umfasst die konsequente Fortführung des Grünzuges Wallgasse von der Winzinger Straße bis zur Landwehrstraße entlang des Speyerbaches, wo neben hoher Aufenthaltsqualität, Verkehrssicherheit auch die Renaturierung des Speyerbaches weiter umgesetzt werden wird.

Die Renaturierung fokusiert das Konzept „Instream River Training“ zu deutsch „Flussbau im Stromstrich“. Dabei handelt es sich um eine Form des Gewässerbaus, bei der durch den gezielten Einsatz von Lenkbuhnen und Pendelrampen die Strömung verändert wird, um ungewünschte Sohl- bzw. Ufererosionen zu verhindern. Gleichzeitig können aber auch Strömungsdiversitäten mit einhergehenden Tiefenvarianzen erzeugt werden, die besonders von der Aquafauna angenommen wird. Neben Abböschungen, die den bisher durch Mauern eingefassten Bach aufweiten, wird im Bereich zwischen Kurfürst-Rupprecht-Gymnasium und Schulzentrum Böbig der Speyerbach zweimal meandrieren und hier werden auch die intensivsten Renaturierungsmaßnahmen vorgenommen. Uferabflachungen und Niedrigwasserzonen mit Schilfbeständen verbunden mit Sitzstufen und einem kleinen Steg eröffnen den beiden Schulen die Möglichkeit hier ein grünes Klassenzimmer zu etablieren.

Die Fortführung des erfolgreichen Grünzugs Wallgasse ist Teil des neuen Koalitionsvertrages. Der neue Abschnitt ist bereits wasserrechtlich genehmigt und wird in 2017 umgesetzt. Der Abschnitt wird durch das Programm
Aktion Blau plus“ gefördert.

Lageplan der Genehmigungsplanung