Seiteninhalt

Hilfsangebote

Um den geflüchteten Menschen das Ankommen in Neustadt an der Weinstraße zu erleichtern und die Lebensqualität zu verbessern, bietet die Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße sowie ehrenamtliche und caritative Organisationen zahlreiche Hilfsangebote an.

Beratung in Neustadt an der Weinstraße

Behörden

 

Telefon: 0180 1664466
Telefon: 06321 9320
Fax: 06321 932 66
www.arbeitsagentur.de
Adresse exportieren

Hotline für Neustadt an der Weinstraße: 06321-932 800, dienstags von 9.00 bis 12.00 Uhr

 

Asylberatung in Neustadt an der Weinstraße

  

Sprechstunden: Montags 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr und donnerstags 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Mobil: 0151 50965911
Adresse exportieren

Sprechstunden zur Kompetenzerfassung für Asylbewerber/innen aus Neustadt an der Weinstraße, die keine Kunden der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters sind:

  • freitags 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Café Willkommen, Von-Hartmann-Str. 11
  • mittwochs 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr Café auf der Haardt, Mandelring 45

 

Sprechtag für Gründungsinteressierte und Personen, die ihre ausländischen Berufsqualifikationen anerkennen lassen möchten

Neustadt an der Weinstraße - Der Einheitliche Ansprechpartner (EAP) bietet auch in diesem Jahr wieder kostenfreie Sprechtage für Gründungsinteressierte an. Dabei informiert er über behördliche Genehmigungen und Formalitäten im Zusammenhang mit der Unternehmensgründung. Personen, die sich einen ausländischen Berufsabschluss bewerten oder anerkennen lassen möchten, können sich ebenfalls über die Antragsvoraussetzungen informieren. Die Termine werden rechtzeitig bekanntgeben. Kontakt unter eap-sgdsued@postelle.de oder Telefon 06321 99-2233.

 

Einschulung von Jugendlichen mit geringen Deutschkenntnissen an weiterführenden Schulen in Neustadt an der Weinstraße

Ab dem 21.03.2017 wird in Neustadt an der Weinstraße eine zentrale Anlaufstelle für schulpflichtige Jugendliche (10 - 17 Jahre) ohne oder mit geringen Deutschkenntnissen eingerichtet. Unser Ziel ist es, die Jugendlichen zu beraten und entsprechend ihrem bisherigen Bildungsgang einer weiterführenden Schule zuzuordnen.

Die Anlaufstelle besteht aus den Vertreterinnen folgender Schulen in Neustadt:

Realschule plus in Neustadt, Ansprechperson: Frau Holstein (Lehrerin), Tel.: 06321-918610

Das Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium, Ansprechperson: Frau Bahl (Schulleitung), Tel.: 06321 499010

Berufsbildende Schule in Neustadt, Ansprechperson: Frau Kraus (Lehrerin), Tel.: 06321-49000

Die Beratung findet immer dienstags um 11:30 Uhr im Gebäude der Realschule plus Neustadt statt.

Es wird um eine telefonische Voranmeldung über das Sekretariat der Realschule plus Neustadt gebeten.

Telefon: 06321 9186-10
Fax: 06321 9186-36
rsplus@schulen-nw.de

Nachricht schreiben
Adresse exportieren

 

Dinge des täglichen Bedarfs

Kleidung und Lebensmittel

Hinweis: Ab 8. März 2016 werden keine neuen Ausweise ausgestellt!

 

Öffnungszeiten Möbellager:

montags bis donnerstags 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr, freitags 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Öffnungszeiten Kleiderkammer:

montags bis donnerstags 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr, montags und donnerstags 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr, freitags 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Mehr Informationen über den Lichtblick können Sie dem

  und  entnehmen.

 

Telefon: 06321 8608 400
Fax: 06321 8608 430
www.drk-neustadt.de
Adresse exportieren

 

Telefon: 06321 9705977
Adresse exportieren

 

 

Freizeitangebote

Fußball für Asylbewerber - Football for refugeees

jeden Freitag von 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr in der Leibnitz-Gymnasium-Sporthalle, Karolinenstraße in Neustadt an der Weinstraße, Ansprechpartner ist Tim Wiedemann

  

Stadtfühungen für Geflüchtete

Ehrenamtliche können sich gerne zwecks Führung für Geflüchtete durch Neustadt an der Weinstraße hier melden. Sobald es genügend Anmeldungen für eine Gruppe gibt, wird ein Termin mit der Tourist-Information vereinbart.
Nähere Informationen stehen auf diesem Informationsblatt.

 

Schwimmen

Die DLRG Jugend der Ortsgruppe Neustadt an der Weinstraße führt einen kostenlosen Schwimmkurs zur Wassergewöhnung und zum Erlernen der Grundkenntnisse des Brustschwimmens für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 10 Jahren durch. Der Kurs soll jugendlichen Nichtschwimmern die Angst vor dem Wasser nehmen und zeigen, dass Bewegung im Wasser Spaß machen.

Der Kurs umfasst 10 Übungsstunden.

Bitte beachten Sie, dass der Kurs ausschließlich im Sommer stattfindet. Anmeldungen können ab Februar angenommen werden. Nähere Informationen erhalten Sie bei:

DLRG Jugend Neustadt/Wstr., Verantwortliche: Lena Wind, info@neustadt-an-der-weinstrasse.dlrg-jugend.de

 

Fahrradwerkstatt

An einem oder zwei Samstagen im Monat können alle Geflüchteten aus Neustadt an der Weinstraße mit einem defekten Fahrrad – oder alle die einfach gerne Fahrräder reparieren – auf dem Gelände der Gemeinschaftsunterkunft in der Landwehrstraße 11 ab 10 Uhr zusammenkommen. Unter Anleitung von ehrenamtlichen Helfern werden Reifen geflickt, Bremsen nachgezogen oder versucht gebrauchte Schrotträder wieder herzustellen. Werkzeuge werden gestellt von der Stadt Neustadt an der Weinstraße, Materialkosten werden durch Spenden finanziert bzw. von den Geflüchteten selbst bezahlt. Spenden sind willkommen, z.B. in Form von nicht mehr genutzten Rädern. Sie können bei den Hauptamtlichen Betreuern in der Landwehrstraße abgegeben werden.

Der nächste Termin wird ein bis zwei Wochen vor der nächsten Werkstatt unter dem Navigationspunkt "Termine Asyl" bekannt gegeben.

 

Café Willkommen (Innenstadt)

Jeden Freitag von 15 Uhr bis 17 Uhr ist das Untergeschoss des Mehrgenerationenhauses in der Von-Hartmann-Straße 11 für das Café Willkommen geöffnet. Wie der Name verrät sind alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Neustadt an der Weinstraße und natürlich die Geflüchteten selbst herzlich Willkommen. Das Café ist ein offener Treffpunkt für ehrenamtlich Tätige und Geflüchtete, sei es zur Beratung in Asylfragen, der Jobvermittlung oder einem ersten Kontaktknüpfen. Gemeinsames Spielen am Billardtisch, einem Tischkicker oder mit diversen Holzbrettspielen ist möglich. Wer es gemütlicher angehen will, kann sich am Kuchen oder Gebäck bedienen oder einfach nur eine Tasse Kaffee oder Tee trinken. Alle Speisen und Getränke sind kostenfrei, die Kaffeekasse freut sich jedoch über Spenden.

 

Café Netzwerk (Weindorf Lachen-Speyerdorf)

Das Café Netzwerk ist eine Möglichkeit zur Begegnung für interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Lachen-Speyerdorf mit den Menschen, die hier Zuflucht suchen.Treffen sind immer donnerstags von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr, im kath. Pfarrhaus Heilig Kreuz, Goethestraße 23, Lachen-Speyerdorf, organisiert von "Das Netzwerk Hilfe Lachen-Speyerdorf", Kontakt: Claudia Fischer, Telefon: 06327-969895. "Das Netzwerk Hilfe Lachen-Speyerdorf" ist eine ökumenische Initiative des Krankenpflegevereins Lachen-Speyedorf e.V.

 

Café Kontakt (Weindorf Haardt)

Jeden Mittwoch von 15 Uhr bis 17 Uhr hat der Nachbarschaftsladen im Erdgeschoß der Gemeinschaftsunterkunft Mandelring im Mandelring 45 für das Café Kontakt geöffnet. Auch hier sind alle Bürger und Bürgerinnen der Stadt und alle Geflüchteten herzlich Willkommen. Das Café ist ein offener Treffpunkt, organisiert von Ehrenamtlichen Helfern des Nachbarschaftsladens auf der Haardt. Hier finden rege Austausche zwischen Geflüchteten und Bürgern der Stadt Neustadt statt, ebenso erhalten Geflüchtete Beratung in allen Bereichen des alltäglichen Lebens. Der Austausch findet in einer gemütlichen Atmosphäre, oft bei Tee, Kaffee und Gebäck statt. Hier gibt es auch eine Kleiderkammer, in der sich die Geflüchteten bei Bedarf einkleiden können.

 

Donnerstagstreff mit Geflüchteten (Innenstadt)
organisiert vom Verein für Bildung und Integration e.V.
Immer donnerstags von 17:00 bis 18:30, im Haus der Integration, Talstraße 9, 67433 Neustadt an der Weinstraße, trifft man sich zu Gesprächen, Gesellschaftsspielen und Beratungen bei Kaffee und Kuchen.

Außerdem bietet der Verein jeden Tag von 13.00 Uhr bis 15.30 Uhr in der Talstraße 9 im Erdgeschoß Hausaufgabenbetreuung für Schüler an.

Telefon: 06321 30765
Mobil: 0176 21896383
ulrike.werland@t-online.de
Nachricht schreiben
Adresse exportieren

Sprache

Die Volkshochschule Neustadt führt seit Mai 2015 Deutschkurse für geflüchtete Personen durch, die nicht aus Bundesmitteln gefördert werden. Die Kurse laufen wohnortnah an verschiedenen Standorten in der Stadt. Die Kurse verbinden einen Unterricht durch VHS-Dozentinnen und –Dozenten mit einer ehrenamtlichen Hausaufgabenbetreuung und Lernunterstützung. Der Eigenanteil für Materialkosten beträgt 40,00 EUR.

Finanziert werden die Kurse durch städtische Gelder und Mittel aus dem Europäischen Sozialfonds.

Information und Anmeldung über:

Ein Teil der Asylsuchenden kann seit dem 24.10.2015 (im Rahmen des Asylverfahrensbeschleunigungsgesetzes) auf Antrag auch die regulären Integrationskurse besuchen. Dies gilt nach Rundschreiben des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge für folgende drei Zielgruppen:

1. Ausländer, die eine Aufenthaltsgestattung besitzen und bei denen ein rechtmäßiger und dauerhafter Aufenthalt zu erwarten ist (Iran, Irak, Syrien, Eritrea und Somalia) oder

2. Ausländer, die eine Duldung gem. § 60a Abs. 2 Satz 3 AufenthG besitzen oder

3. Ausländer, die eine Aufenthaltserlaubnis gem. § 25 Abs. 5 AufenthG besitzen.

Information und Hilfe bei der Antragstellung bei:

Telefon: 06321 8796 444
Telefon: 06321 8795 281
Adresse exportieren

NW-E-Karte

Informationen zur „NW-E-Karte“

Mit dieser Karte können alle Neustadter Bürgerinnen und Bürger und deren im Haushalt lebenden Kinder, die im Bezug von Arbeitslosengeld II oder Leistungen der Grundsicherung sowie Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz stehen, die nachfolgend aufgeführten Ermäßigungen erhalten.

 

Die Benutzung der städtischen Schwimmbäder in Duttweiler, Hambach, Mussbach und des Stadionbades ist bis zum 25ten Lebensjahr frei.

Ab dem 26ten Lebensjahr ermäßigt sich der Eintritt auf das Entgelt für Jugendliche d.h. 50 % Ermäßigung.

 

Das Angebot der Stadtbücherei ist für alle auf der Karte aufgeführten Personen frei.

 

Telefon: 06321 855-404
Fax: 06321 855491
kultur@stadt-nw.de
www.neustadt.eu
Nachricht schreiben
Adresse exportieren

Sie erhalten mit dieser Karte 20 % Ermäßigung auf alle Veranstaltungen der Kulturabteilung (beachte: grundsätzlich erhalten Schülerinnen und Schüler 50 % Ermäßigung auf alle Veranstaltungen).

 

Beantragung:

Die Karte wird nach Vorlage des entsprechenden Leistungsbescheides bei Arbeitslosengeld II ausgestellt durch das

Telefon: 0180 1664466
Telefon: 06321 9320
Fax: 06321 932 66
www.arbeitsagentur.de
Adresse exportieren

und bei Grundsicherung und Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, durch

zu den üblichen Öffnungszeiten ausgestellt.

Die Gültigkeit der Karte bezieht sich auf die Befristung des entsprechenden Leistungsbezuges. Bei Verlängerung des Leistungsbezuges müssen Sie auch die Gültigkeit der Karte entsprechen verlängern lassen.

Die Karte soll Ihnen als Erleichterung dienen, selbstverständlich können Sie auch wie bisher Ihren Leistungsbescheid bei den oben genannten Einrichtungen vorlegen.